Meldungsübersicht
Mercedes-Benz_AMG_GLE_63
Der neue Mercedes-AMG GLE 63 4MATIC+ und GLE 63 S 4MATIC+: Stärker, effizienter und alltagstauglicher als je zuvor

Mit den neuen Performance-Modellen auf GLE-Basis setzt Mercedes-AMG eine genau 20 Jahre lange Tradition fort: Der Urahn ML 55 auf Basis der damaligen M-Klasse markierte 1999 mit seinem 255 kW (347 PS) starken V8-Motor die Spitze des Baureihen-Portfolios. Das gilt auch für den aktuellen Nachfolger, den Mercedes-AMG GLE 63 4MATIC+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,5-11,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 262-261 g/km) . Der Top-Performer der Modellreihe geht natürlich mit modernster Motorentechnologie an den Start: In der GLE-Baureihe wird der 420 kW (571 PS) sowie in der S-Version 450 kW (612 PS) starke AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor erstmals mit dem EQ Boost Startergenerator kombiniert. Dies geht einher mit einer elektrischen Zusatzleistung von 16 kW (22 PS), dem 48-Volt-Bordnetz, Zylinderabschaltung und Ottopartikelfilter für höchstmögliche Effizienz. Darüber hinaus verschieben der vollvariable Allradantrieb, die Luftfederung mit adaptiver Verstelldämpfung und aktiver Wankstabilisierung sowie das blitzschnell schaltende TCT 9G Getriebe die Grenzen der Fahrdynamik weiter nach oben Hinzu kommen die Vorzüge eines Luxus-SUV: die gute Rundumsicht, viel Raum für Passagiere und Gepäck, hochwertige Materialien und die modernsten Fahrassistenz-, Infotainment- und Connectivity-Funktionen der Marke. Noch mehr Vielseitigkeit bietet die erhöhte Geländegängigkeit mit den zwei zusätzlichen Fahrprogrammen „Trail“ und „Sand“ sowie das variable Fahrzeugniveau. Hier treffen extreme Sportlichkeit, erstklassige Off-Road-Eigenschaften und absolute Alltagstauglichkeit aufeinander.

Mercedes-Benz GLE 350 de 4MATIC
Der nächste Sprung bei der Reichweite

Weltpremiere für den Plug-in-Hybrid Mercedes-Benz GLE 350 de 4MATIC (Kraftstoffverbrauch gewichtet 1,1 l/100 km, CO2-Emissionen gewichtet 29 g/km, Stromverbrauch gewichtet 25,4 kWh/100 km) [1] . Der GLE überzeugt mit seiner elektrischen Reichweite: Dank einer Batterie mit 31,2 kWh Kapazität schafft er bei entsprechender Fahrweise über 100 Kilometer (nach NEFZ). Außerdem ist er elektrisch bis zu 160 km/h schnell. Von hoher Effizienz ist auch sein Vierzylinder-Dieselmotor neuester Bauart. Auch der GLC 300 e 4MATIC (Kraftstoffverbrauch gewichtet 2,5-2,2 l/100 km, CO2-Emissionen gewichtet 57-51 g/km, Stromverbrauch gewichtet 17,8-16,5 kWh/100 km)2 nutzt die dritte Generation der Plug-in-Technologie von Mercedes-Benz.

Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+
Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+: Kraftvoller SUV-Trendsetter ab jetzt bestellbar

Der Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 212 g/km) [1] geht an den Start. Er bietet mehr Leistung als sein Vorgänger und ist mit dem vollvariablen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ und dem AMG RIDE CONTROL+ Luftfederungs-Fahrwerk mit der elektromechanischen Wankstabilisierung AMG ACTIVE RIDE CONTROL ausgestattet. Der neue GLE 53 4MATIC+ ist ab sofort bestellbar – die Preise starten bei 97.690 Euro [2] .

 
GLE_Coupe_Serie
Mercedes-Benz GLE Coupé und Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+ Coupé

Das neue GLE Coupé von Mercedes-Benz und Mercedes-AMG verbindet die Sportlichkeit und Eleganz eines Coupés mit der Technik der neuen großen Premium-SUV-Baureihe von Mercedes-Benz. Zum Start sind zunächst leistungsstarke Sechszylinder-Dieselmotoren als 350 d und 400 d (Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,0-7,5 l/100 km, CO2 ‑Emissionen kombiniert 212-198 g/km) [1] erhältlich. Zusammen mit der neuen 4MATIC mit Torque on Demand sowie dem gegenüber dem GLE SUV 60 mm kürzeren Radstand sorgen sie für ein genussvoll dynamisches Fahrerlebnis. Als Benziner wird bei der Markteinführung der Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC+ Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 212 g/km)1 angeboten. Eine Plug-in-Hybrid-Version mit praxisgerechter, lokal emissionsfreier Reichweite wie beim GLE SUV ist bereits in Vorbereitung.

Verkaufsstart für den neuen Mercedes-Benz GLE mit Sechszylinder-Diesel - Der Trendsetter erfüllt als erstes SUV seiner Klasse Euro 6d
Der Trendsetter erfüllt als erstes SUV seiner Klasse Euro 6d
Die beiden ab jetzt bestellbaren Dieselmodelle des neuen Mercedes‑Benz GLE erfüllen schon jetzt die kommende Abgasnorm Euro 6d. Der Sechszylinder-Dieselmotor OM 656 kommt mit 243 kW (330 PS) und 700 Nm Drehmoment im GLE 400 d 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,5-7,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 199-184 g/km) [1] und kostet 86.360,- Euro [2] . Der GLE 350 d 4MATIC mit 200 kW (272 PS) und 600 Nm Drehmoment (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,5-6,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 198-184 g/km)1 ist ab 79.350,- Euro2 erhältlich. Die Auslieferung der Fahrzeuge in Europa beginnt im April 2019.

 
Der neue Mercedes-Benz GLE 350 4MATIC
Der SUV Trendsetter ganz neu durchdacht

Stuttgart/San Antonio. Das Exterieur-Design des neuen Mercedes-Benz GLE strahlt nicht nur Präsenz und Stärke aus, sondern setzt mit c w 0,29 auch einen neuen Aerodynamik-Bestwert im SUV-Segment. Der SUV-Trendsetter steckt voller Innovationen. Eine Weltneuheit ist beispielsweise das aktive Fahrwerk E‑ACTIVE BODY CONTROL auf 48-Volt-Basis. Durch neue Fahrassistenzsysteme wurde das Niveau der Aktiven Sicherheit erneut erhöht. Der Innenraum ist noch größer und komfortabler, auf Wunsch gibt es eine dritte Sitzreihe. Das Infotainmentsystem verfügt über größere Bildschirme und den MBUX Interieur-Assistenten, der Hand- und Armbewegungen erkennen kann und den Bedienwunsch unterstützt. Zum Marktstart Anfang 2019 erhält der GLE eine komplett neue Motorenpalette mit Acht- und Sechszylinder-Ottomotoren und Vier- und Sechszylinder-Dieseln. Ein Plug‑in-Hybrid mit besonders großer Reichweite wird das Antriebsportfolio zu einem späteren Zeitpunkt ergänzen. Die neue 4MATIC bietet hohe Agilität auf der Straße und überlegene Performance im Gelände. Die Preise des neuen GLE beginnen bei 69.380 Euro [1] .


[1] Alle Preise in dieser Pressemitteilung: Unverbindliche Preisempfehlung in Österreich, inkl. 20 % Mehrwertsteuer und NoVA

Weitere Meldungen laden