Meldungsübersicht
MissionXX
Der effizienteste Mercedes-Benz aller Zeiten demonstriert auf einer weiteren Langstreckenfahrt eine noch höhere Effizienz von 8,3 kWh/100 km und ein beeindruckendes Thermomanagement

Der Mercedes-Benz VISION EQXX übertrifft mit einer weiteren Fahrt von über 1.000 Kilometern mit einer Batterieladung seinen eigenen Effizienzrekord im realen Verkehr. Nach der Fahrt von Stuttgart nach Cassis in Frankreich im April legte das Forschungsfahrzeug die Messlatte jetzt noch höher und absolvierte einen 1.202 Kilometer langen Roadtrip von Stuttgart nach Silverstone in Großbritannien. Nach einer Autobahnsperrung und einer anspruchsvollen Umleitung in Pforzheim überquerte der VISION EQXX die französische Grenze in der Nähe von Straßburg und fuhr mit Autobahntempo durch Nordfrankreich nach Calais, um dort per Zug den Eurotunnel zu passieren. Auf der Weiterfahrt durch Großbritannien musste er sich dem Verkehr auf der M25 rund um London stellen. Das Team legte danach einen Zwischenstopp bei Mercedes-Benz Grand Prix in Brackley ein. Dort wurde es von den Formel-1- und Formel-E-Experten empfangen, die an der Entwicklung des fortschrittlichen Antriebsstrangs beteiligt waren. Weiter ging es nach Silverstone, wo der VISION EQXX von Nyck de Vries in Empfang genommen wurde. Der Niederländer, der für das Mercedes-EQ Formel E Team fährt, entschied sich, den Technologieträger nicht zu schonen und reizte ihn bis zur Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h auf der britischen Kultrennstrecke aus. Er drehte elf Runden und nutzte die Restreichweite in der Boxengasse. Während des gesamten Roadtrips profitierte der VISION EQXX von seinem innovativen Thermomanagementsystem, um trotz dichten Verkehrs und sommerlichen Temperaturen einen Durchschnittsverbrauch von 8,3 kWh/100 km zu erreichen.

Der neue EQS SUV Neu definierter SUV-Luxus

Mit der Luxuslimousine EQS und der sportlichen Business-Limousine EQE ist Mercedes-Benz auch in den oberen Marktsegmenten in eine neue, vollelektrische Ära aufgebrochen. Schon bald folgt mit dem EQS SUV die dritte Modellreihe mit dieser für Elektrofahrzeuge entwickelten Architektur. Der SUV bietet im avantgardistisch-luxuriösen Innenraum viel Platz, Komfort und Konnektivität für bis zu sieben Passagiere. Dank leistungsstarker Elektromotoren, reaktionsschnellem Allradantrieb 4MATIC und intelligentem OFFROAD-Fahrprogramm ist der EQS SUV auch souverän in leichtem Gelände unterwegs.

Bilder EQXX Tour
Erfolgreicher erster Roadtrip hebt Effizienz eines Elektrofahrzeugs auf ein neues Niveau
Stuttgart/Cassis. Der Technologieträger VISION EQXX von Mercedes-Benz hat seine herausragende Reichweite und Effizienz auf den Straßen Europas bewiesen: Auf seiner Jungfernfahrt von Sindelfingen über die Schweizer Alpen und Norditalien nach Cassis an der Côte d’Azur hat er über 1.000 Kilometer im realen Alltagsverkehr zurückgelegt – mit einer einzigen Batterieladung. Der VISION EQXX startete bei Kälte und Regen, fuhr die regulären Geschwindigkeiten und war auf deutschen Autobahnen zeitweise auch mit bis zu 140 km/h auf der Überholspur unterwegs. Der Ladezustand des Akkus bei der Ankunft betrug rund 15 Prozent, die Restreichweite somit rund 140 Kilometer. Der Durchschnittsverbrauch hat all unsere Anforderungen übertroffen und lag bei rekordverdächtig niedrigen 8,7 kWh pro 100 Kilometer.
Der EQE: Die Business-Avantgarde
Der neue EQE: das Wichtigste in Kürze

Die Business-Limousine EQE ist nach dem Luxus-Liner EQS die zweite Modellreihe auf der Elektro-Architektur für große Fahrzeuge (EVA2). Die gestaffelte globale Markteinführung erfolgt Mitte 2022. Die Produktion findet in Bremen für den Weltmarkt und in Peking für den chinesischen Markt statt. Der EQE 350+ (WLTP: Stromverbrauch kombiniert: 18,7-16,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)[1] mit 215 kW bietet eine Reichweite von bis zu 639 Kilometern nach WLTP1. Die Preise beginnen bei 72.240,00Euro[2].

Technology and Innovation Day
Einblicke in Schlüsselinnovationen der Fahrzeugsoftware

Digitale und nachhaltige Innovationen werden der entscheidende Faktor sein, der die Nachfrage nach luxuriöser individueller Mobilität in Zukunft antreibt. Schon heute verbinden Kunden mit Luxus zunehmend immaterielle Werte wie mehr Zeit für das eigene Leben und Verantwortung für andere Menschen und die Umwelt. Als führende Luxusautomobilmarke hebt Mercedes-Benz das Luxuserlebnis immer wieder auf ein neues Niveau. Dazu gehört auch, ihm eine neue Bedeutung für das digitale und nachhaltige Zeitalter zu geben. Es gilt mit weniger mehr zu erreichen. Angetrieben vom Innovationsgeist, der fest in der Marken-DNA verankert ist, und den strategischen Zielen „Lead in electric“ und „Lead in car software“ leistet Mercedes-Benz Pionierarbeit bei der elektrischen und digitalen Transformation der globalen Automobilindustrie. Der jüngste Beweis dafür ist der Mercedes-Benz VISION  EQXX. Der effizienteste Mercedes, der jemals gebaut wurde, ist eine Blaupause für die Zukunft der Effizienz von Elektrofahrzeugen. Gleichzeitig markiert er den Aufbruch hin zu radikal neu gedachten software-basierten Technologien und künstlicher Intelligenz für UI/UX. Mit dem DRIVE PILOT hat Mercedes-Benz als weltweit erster Automobilhersteller eine international gültige Systemgenehmigung für hochautomatisiertes Fahren (SAE-Level 3) erhalten.

Verkaufsstart EQE
Ab sofort in Österreich bestellbar, ab Ende April in den Autohäusern

Mit dem EQE 350+ (WLTP: Stromverbrauch kombiniert: 18,7‑16,3 kWh/100 km, CO2‑Emissionen kombiniert: 0 g/100 km)1 und dem Mercedes‑AMG EQE 43 4MATIC (WLTP: Stromverbrauch kombiniert: 22,5‑19,7 kWh/100 km; CO2‑Emissionen kombiniert: 0 g/km)1 können Interessenten jetzt die ersten beiden EQE Modelle bestellen. Die Preise beginnen bei 72.240,00 bzw. 105.240,00 Euro2. Die Mercedes‑Benz Bank bietet Privat- und Gewerbekunden attraktive Finanzierungs- und Leasingkonditionen.

Weitere Meldungen laden