Meldungsübersicht
Lead in Electric“: Mercedes-Benz auf der IAA MOBILITY 2021
Premiere für fünf vollelektrische Modelle

Mercedes-Benz zeigt auf der IAA MOBILITY 2021 vom 7. bis 12. September in München die gesamte Bandbreite seines aktuellen und künftigen Elektromobilitäts-Portfolios – vom Kompaktmodell über die Performance-Luxuslimousine bis hin zur Großraumlimousine. So untermauert der Luxus-Automobilhersteller über alle Submarken hinweg seinen Anspruch „Lead in Electric“. Insgesamt werden Mercedes-Benz, Mercedes-EQ, Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und smart auf der IAA MOBILITY mit acht Premieren präsent sein. Fünf davon sind rein elektrisch angetriebene Modelle; dazu kommt ein Performance-Hybridfahrzeug.

Sales release for the S-Class as a plug-in hybrid

Mit dem S 580 e (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,5-1,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 33,0-26,0 g/km, Stromverbrauch kombiniert: 22,0-20,2 kWh/100 km)[1] feiert jetzt die vierte Generation des Hybridantriebs in der S-Klasse Premiere. Der Plug-in-Hybrid ist mit kurzem und langem Radstand zu Preisen ab 123.736 Euro[2] bestellbar. Kürzlich erst hat der Mild Hybrid S 580 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,6-10,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 242-228 g/km)[3] die Motorenauswahl vergrößert.Diesen V8-Benziner mit integriertem Starter-Generator der zweiten Generation und 48-Volt-Bordnetz gibt es ebenfalls mit beiden Radständen und ab 126.366,10 Euro2. Zum Änderungsjahr hat Mercedes-Benz dieAusstattung seines Flaggschiffs aufgewertet. Das Aktive Fahrwerk E-ACTIVE BODY CONTROL ist nun erhältlich. Ebenso neue, von der Mercedes-Maybach S-Klasse bekannte Sicherheits- und Komfortoptionen. So zum Beispiel der MBUX Interieur-Assistent und der Gurtbringer für den Fond.

EQS_das erste Elektrofahrzeug in der Luxusklasse
Der EQS ist die erste vollelektrische Luxuslimousine von Mercedes-EQ. Mit ihm definiert Mercedes-EQ dieses Fahrzeugsegment neu. Als erstes Modell steht der EQS zudem auf der modularen Architektur für Elektrofahrzeuge der Luxus- und Oberklasse. Durch die Verschmelzung von Technologie, Design, Funktionalität und Konnektivität begeistert der EQS Fahrer und Passagiere. Als erste Modelle kommen der EQS 450+ mit 245 kW sowie der EQS 580 4MATIC mit 385 kW auf den Markt. Die Verbrauchswerte nach WLTP: EQS 450+ Stromverbrauch kombiniert 19,8-15,8 kWh/100 km, CO2-Emissionen 0 g/km; EQS 580 4MATIC Stromverbrauch kombiniert 21,4-18,3 kWh/100 km, CO2-Emissionen 0 g/km.
Die EQ Familie wächst
Zwei weitere Versionen mit Allradantrieb sind ab sofort bestellbar

Über 20.000 Kunden haben seit Februar bereits einen EQA bestellt. Jetzt bekommt die Modellfamilie des vollelektrischen Kompakt-SUV Zuwachs: EQA 300 4MATIC mit 168 kW (Stromverbrauch kombiniert: 17,6 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km)[1] und EQA 350 4MATIC mit 215 kW (Stromverbrauch kombiniert: 17,6 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km)1runden das Programm nach oben ab; die Reichweit nach WLTP1 beträgt in beiden Fällen 409-430 Kilometer. Die beiden Allradmodelle können ab sofort bestellt werden. Später im Jahr folgt noch eine besonders reichweitenstarke Version.

 

Concept EQT
Mercedes-Benz Vans erweitert sein Produktportfolio für Familien und freizeitaktive Privatkunden

Mit dem Concept EQT gibt Mercedes-Benz Vans einen konkreten Ausblick auf das erste Premium-Fahrzeug für Familien und freizeitorientierte Privatkunden im Small-Van-Segment: die T-Klasse und ihre vollelektrische Variante. Das seriennahe Konzeptfahrzeug verbindet ein geräumiges und variables Platzangebot für bis zu sieben Personen und üppigem Gepäckvolumen mit dem Mercedes-typischen Design und Anspruch an Wertanmutung, Komfort, Funktionalität, Konnektivität und Sicherheit. Damit überträgt Mercedes-Benz Vans das Erfolgsrezept der V-Klasse in ein kompaktes Format und bringt eine neue Hochwertigkeit in das Segment der Small Vans. Die einzigartige Verbindung von Premiumkomfort und kompromissloser Funktionalität mit elektrischem Fahrspaß unterstreicht das Concept EQT mit einem E-Longboard, das passgenau im Laderaum integriert ist.

Der neue EQB
Vollelektrisches Kompakt-SUV mit bis zu sieben Sitzplätzen feiert Premiere in China

Ob große Kleinfamilie oder kleine Großfamilie: Als Siebensitzer bietet der neue EQB Platz für viele Familienkonstellationen und unterschiedlichste Transportbedürfnisse. Damit hat er eine Ausnahmestellung nicht nur im Kompaktsegment, sondern ganz besonders unter den Elektroautos. Die beiden Sitzplätze in Reihe drei können von Personen bis 1,65 Metern Körpergröße genutzt werden, auch die Montage von Kindersitzen ist dort möglich. Der neue EQB feiert auf der Auto Shanghai 2021 (21. bis 28. April 2021) seine Premiere. Nach dem EQA 250 (Stromverbrauch kombiniert: 17,9 kWh/100 km; CO-Emissionen kombiniert: 0 g/km)ist er bereits der zweite vollelektrische Kompakte von Mercedes-EQ. Mit dem EQA verbinden ihn unter anderem der leistungsstarke und effiziente Elektroantrieb, die clevere Rekuperation und die vorausschauende Navigation mit Electric Intelligence. Die Markteinführung in China ist noch in diesem Jahr geplant. Nach Österreich kommt die internationale, im ungarischen Kecskemét produzierte Version des EQB Ende des Jahres.

Weitere Meldungen laden