Meldungsübersicht
Ab sofort bestellbar
Generationswechsel bei der meistverkauften Luxuslimousine der Welt: Die neue Mercedes-Benz S-Klasse kann ab sofort zu Preisen ab 112.420 Euro 1bestellt werden. Die Auslieferung beginnt in Europa im Dezember. Die Daimler Mobility AG bietet individuelle Finanzierungs- und Nutzungsmodelle an. Die Palette reicht vom mehrjährigen Finanzierungsvertrag über flexibles Leasing, Langzeit- und Kurzzeitvermietung bis zu On-Demand Mobilitätslösungen sowie einer In-Car-Payment Funktion.
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse: Automobilen Luxus völlig neu erleben

„Die S-Klasse ist die meistverkaufte Luxuslimousine der Welt. Mit der neuesten Generation wollen wir unseren Kunden Innovation, Sicherheit, Komfort und Qualität bieten wie noch nie zuvor“, betont Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG. „Die neue S-Klasse untermauert unseren Anspruch, das beste Automobil der Welt zu bauen“, ergänzt Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG; verantwortlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO. „Hier trifft begehrenswerter Luxus auf größtmögliche Sicherheit und höchsten Komfort.“ Die neue S-Klasse kann in Österreich ab Mitte September 2020 bestellt werden und kommt im Dezember 2020 zu den Vertriebspartnern.

Die Legende lebt: Vorserienfahrzeuge des neuen SL Roadster starten zu ausführlichen Straßentests
Affalterbach. Der legendäre SL Roadster besinnt sich in seiner nächsten Generation auf seine ursprünglichen Wurzeln, die anno 1952 im Motorsport begründet lagen. Dementsprechend hat Mercedes-AMG, als die Performance- und Sportwagenmarke der Mercedes-Benz AG, den Gesamtfahrzeug-Entwicklungsauftrag für die Neuinterpretation des legendären Roadsters übernommen. Nach umfangreichen digitalen Entwicklungsschritten, Prüfstandläufen sowie Simulator-Erprobungen geht der neue Sportwagen nun planmäßig in eine Phase umfangreicher dynamischer Fahrtests – bislang auf dem konzerneigenen Prüf- und Technologiezentrum in Immendingen – und nun teilweise auch auf öffentlichen Straßen.
Die aktualisierte Mercedes-Benz E-Klasse: Intelligenz wird aufregend und liebenswert

Jetzt wird automobile Intelligenz aufregend und noch begehrenswerter: Die Modelle der Mercedes-Benz E-Klasse erhalten eine umfassende Attraktivierung. Das Design wurde sportlich geschärft: Insbesondere die Frontpartien haben eine Auffrischung erfahren. Die serienmäßigen Voll-LED-Scheinwerfer erhalten flachere Gehäuse, und das Innenleben der LED-Heckleuchten wurde überarbeitet. Zu den technischen Aufwertungen zählen elektrifizierte Motoren als Otto und Diesel mit integriertem Starter-Generator, die nächste Generation Fahrassistenzsysteme und das Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience). Die neue E-Klasse kommt im Herbst 2020 zu den europäischen Vertriebspartnern.

Mercedes-Benz und CATL als wichtiger Lieferant streben gemeinsame Führung in der Batterietechnologie an
  • Mercedes-Benz und CATL (Contemporary Amperex Technology Co., Limited) verkünden eine erweiterte Partnerschaft im Bereich der Batterietechnologie.

  • Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG, verantwortlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO: „Wir wollen im Bereich der Batterietechnologie führend sein. Dazu kombinieren wir unsere eigene Forschungs- und Entwicklungskompetenz jetzt mit der Expertise starker Partner. Durch die Zusammenarbeit
    mit CATL beschleunigen wir unsere Transformation zur CO2 -Neutralität.“

  • Die elektrische Luxuslimousine Mercedes-Benz EQS kommt mit einer Reichweite von über 700 km (WLTP) bereits im kommenden Jahr auf den Markt, ausgestattet mit CATL Modulen.

  • Mercedes-Benz und CATL werden gemeinsam die Industrialisierung von Lithium-Ionen-Batterien in Deutschland fördern.

Mercedes-AMG GT als Coupé und Roadster jetzt bestellbar: Verkaufsstart für die neuen Performance-Modelle

Mit dem umfassend aufgewerteten AMG GT als Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,6 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 288 g/km)1 und Roadster (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,7 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 289 g/km)1 macht Mercedes-AMG den Einstieg in die Sportwagen-Welt der Marke noch attraktiver: Beide leisten nun 390 kW (530 PS) und damit 40 kW (54 PS) mehr als bislang. Serienmäßig an Bord sind jetzt das AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung, das elektronische Hinterachs-Sperrdifferenzial, die AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage und rot lackierte Bremssättel. Auf der Habenseite stehen zudem die Lithium-Ionen-Starterbatterie und das Fahrprogramm „RACE“. Optional kann nun auch in Verbindung mit dem AMG DYNAMIC PLUS Paket die aktive Hinterachslenkung geordert werden. Die neuen AMG GT Modelle sind ab sofort bestellbar zum Preis ab 166.890² Euro für das Coupé und 183.120² Euro für den Roadster. Zu den Händlern kommen sie im November 2020.

Weitere Meldungen laden

Ansprechpartner