Meldungsübersicht
Mercedes-Benz verkündet strategische Partnerschaft und Beteiligung an Batteriezellenhersteller Farasis

Mercedes-Benz geht einen weiteren wichtigen Schritt in der Transformation zu CO2-neutraler Mobilität. Der Stuttgarter Premiumhersteller hat mit dem chinesischen Batteriezellenhersteller Farasis Energy (Ganzhou) Co., Ltd. eine weitreichende strategische Partnerschaft inklusive Kapitalbeteiligung auf den Weg gebracht. Dieser Schritt ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur CO2-Neutralität von Mercedes-Benz im Rahmen der „Ambition2039“. Kernelemente der Vereinbarung sind die Entwicklung und Industrialisierung hochentwickelter Zelltechnologien sowie ehrgeizige Ziele in der Kostenposition. Der Vertrag bietet Mercedes-Benz die sichere Belieferung mit Batteriezellen für die Elektro-Offensive, während Farasis Planungssicherheit für den Kapazitätsaufbau erhält. Um die steigenden Bedarfe für die deutschen Mercedes-Benz Werke in Zukunft bedienen zu können, baut Farasis in Bitterfeld-Wolfen ein Werk für Batteriezellen und schafft bis zu 2.000 neue Arbeitsplätze. Der ostdeutsche Standort wird von vornherein als CO2-neutrale Fabrik konzipiert.

Mercedes-Benz Pkw-Werke weltweit im Wiederanlauf
  • Sukzessiver Produktionsstart der Mercedes-Benz Pkw-Werke seit Mitte April nach Arbeitsunterbrechung
  • Ab Juni befinden sich alle Mercedes-Benz Pkw-Werke weltweit im koordinierten Wiederanlauf
  • Mercedes-Benz treibt seine Produkt- und Elektrooffensive weiter voran
  • Umfangreiches Maßnahmenpaket zum Infektionsschutz mit dem Betriebsrat vereinbart und umgesetzt
Mercedes-Benz Cars setzt in Deutschland und Österreich auf CO₂-freien Schienenverkehr

Bei der Umsetzung der nachhaltigen Geschäftsstrategie geht Mercedes-Benz Cars den nächsten Schritt in Richtung CO₂-neutraler Mobilität: Zum Jahresbeginn wurde der Schienenverkehr in der Transportlogistik von Mercedes-Benz mit der Deutschen Bahn auf eine CO₂-freie Energieversorgung umgestellt. Damit wird das Produktionsmaterial für die Mercedes-Benz Pkw-Werke in Deutschland sowie Richtung des ungarischen Werks in Kecskemét ab sofort mit Ökostrom per Bahn befördert.

Direktvertriebsmodell für Pkw und Transporter

Eugendorf, 29. April 2020. Die Mercedes-Benz Österreich GmbH (MBÖ) arbeitet an einem neuen Vertriebsmodell, das im Jahr 2021 starten soll. Nach Schweden wird Österreich damit ein weiterer Markt der Mercedes-Benz AG, der auf den Direktvertrieb von Neufahrzeugen umgestellt wird.

EUGENDORF. In den kommenden Monaten werden in Österreich die Rollen der Geschäftsführung innerhalb der Finanzdienstleistungsunternehmen des Daimler Konzern neu verteilt. Thomas Mann (li.) übernimmt per 1. Mai 2020 bei der Mercedes-Benz Financial Services Austria GmbH sowie bei der Mercedes-Benz Bank GmbH die Aufgaben der bisherigen Geschäftsführung, René Österreicher (re.) übernimmt sukzessive ab 1. Mai 2020 die Position als Sales Director und damit die Gesamtleitung von Sales & Marketing.

Unter dem Titel „SpurWechsel“ erscheint am 22. April der Nachhaltigkeitsbericht 2019 der Daimler AG. Neben dem eigentlichen Berichtsteil steht diesmal ein Kapitel über strategische Nachhaltigkeitsziele und -Handlungsfelder im Mittelpunkt. Dabei ist der Name SpurWechsel Programm. Es geht um die nachhaltige Transformation von Daimler.

Weitere Meldungen laden

Ansprechpartner