Meldungsübersicht
Dateien zur Presseaussendung
Komfort und Konnektivität im avantgardistischen Innenraum
Stuttgart. Der EQS SUV ist der erste vollelektrische Luxus-SUV von Mercedes-EQ. Bei der Markteinführung umfasst das Modellprogramm drei Varianten: EQS 450+ (WLTP: Stromverbrauch kombiniert: 22,9-19,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)1 und EQS 450 4MATIC (WLTP: Stromverbrauch kombiniert: 24,3-20,6 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)1 mit jeweils 265 kW Leistung sowie den EQS 580 4MATIC (WLTP: Stromverbrauch kombiniert: 24,3-20,9 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)1 mit 400 kW. Die Preise starten bei 123.144,00 Euro2 für den EQS 450+. EQS 450 4MATIC und EQS 580 4MATIC kosten 127.030,80 bzw. 155.335,20 Euro2. Die Modelle können ab sofort bestellt werden und erreichen im Dezember die ersten Kunden in Europa. Produziert wird die Baureihe bilanziell CO2-neutral im Mercedes-Benz Werk Tuscaloosa (USA).
Der neue Mercedes-AMG SL: Die Neuauflage einer Ikone
Der neue Mercedes-AMG SL: die Kurzfassung

Der neue Mercedes-AMG SL, die Neuauflage einer Ikone, kehrt mit klassischem Stoffverdeck und sportlichem Charakter zurück zu seinen Wurzeln. Gleichzeitig ist der luxuriöse Roadster als 2+2-Sitzer besonders alltagstauglich und bringt seine Leistung erstmals mit Allradantrieb auf die Straße. Hightech-Komponenten wie das AMG ACTIVE RIDE CONTROL Fahrwerk mit aktiver Wankstabilisierung, die Hinterachslenkung, die auf Wunsch erhältliche AMG Keramik-Hochleistungs-Verbundbremsanlage oder das serienmäßige DIGITAL LIGHT schärfen das sportliche Profil. Im Zusammenspiel mit dem AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor ergibt dies ein Fahrerlebnis auf höchstem Niveau. Als konsequentes Performance Luxury Modell hat Mercedes-AMG in Affalterbach den SL komplett eigenständig entwickelt. Den Auftakt zum Marktstart machen zwei Modelle mit AMG V8-Motor.

Verkaufsstart für den neuen Mercedes-Benz GLC
Neuauflage des erfolgreichen SUV ab sofort bei unseren Vertriebspartnern bestellbar.

Der neue Mercedes‑Benz GLC geht zu einem Basispreis von 64.500 Euro[1] ab sofort an den Verkaufsstart. Die vollkommen neu entwickelte Baureihe überzeugt mit modernem Design und Technologie, sportlichen Fahrleistungen und Effizienz sowie mit Komfort und Agilität. Alle GLC‑Modelle verfügen über einen elektrifizierten Antrieb. Ob onroad oder offroad, der GLC ist in jedem Terrain zu Hause. Die neue Hinterachslenkung macht ihn darüber hinaus noch wendiger und dynamischer. Mit allen Eigenschaften und Ausstattungen verteidigt der neue GLC seine Spitzenposition im Pkw‑Portfolio von Mercedes‑Benz: Er ist seit mehr als zwei Jahren das meistverkaufte Fahrzeug.

 

T-Klasse

Die neue T-Klasse überzeugte beim unabhängigen Sicherheitstest Euro NCAP in allen vier Kategorien, die sich auf Insassensicherheit, Kindersicherheit, Fußgängerschutz und Assistenzsysteme beziehen. Insbesondere bei der Sicherheit von Kindern setzte sie sich mit an die Spitze im Segment der Kompaktvans. Die T‑Klasse ist serienmäßig mit dem iSize-Befestigungssystem für drei Kindersitze und einer Kindersicherung an beiden Schiebetüren ausgestattet. Bei entsprechender Ausstattung verfügen auch die elektrischen Fensterheber im Fond über eine Kindersicherung. Zum Schutz aller Passagiere sind standardmäßig sieben Airbags an Bord.

Life gets big! Internationale Kampagne für die neue Mercedes Benz T Klasse

Platz für die ganze Familie – mit bis zu drei Kindersitzen auf der Rückbank. Jede Menge Laderaum für das Freizeit- und Sportabenteuer. Schiebetüren zum schnellen Ein- und Aussteigen oder flexiblen Beladen. Wenn das Leben größer wird, steht die neue T‑Klasse bereit. Die internationale Kampagne des neuen Premium Smalls Vans zeigt kreativ und unterhaltsam, wie dieser Raumangebot und Funktionalität mit Stil und Komfort verbindet.

MissionXX
Der effizienteste Mercedes-Benz aller Zeiten demonstriert auf einer weiteren Langstreckenfahrt eine noch höhere Effizienz von 8,3 kWh/100 km und ein beeindruckendes Thermomanagement

Der Mercedes-Benz VISION EQXX übertrifft mit einer weiteren Fahrt von über 1.000 Kilometern mit einer Batterieladung seinen eigenen Effizienzrekord im realen Verkehr. Nach der Fahrt von Stuttgart nach Cassis in Frankreich im April legte das Forschungsfahrzeug die Messlatte jetzt noch höher und absolvierte einen 1.202 Kilometer langen Roadtrip von Stuttgart nach Silverstone in Großbritannien. Nach einer Autobahnsperrung und einer anspruchsvollen Umleitung in Pforzheim überquerte der VISION EQXX die französische Grenze in der Nähe von Straßburg und fuhr mit Autobahntempo durch Nordfrankreich nach Calais, um dort per Zug den Eurotunnel zu passieren. Auf der Weiterfahrt durch Großbritannien musste er sich dem Verkehr auf der M25 rund um London stellen. Das Team legte danach einen Zwischenstopp bei Mercedes-Benz Grand Prix in Brackley ein. Dort wurde es von den Formel-1- und Formel-E-Experten empfangen, die an der Entwicklung des fortschrittlichen Antriebsstrangs beteiligt waren. Weiter ging es nach Silverstone, wo der VISION EQXX von Nyck de Vries in Empfang genommen wurde. Der Niederländer, der für das Mercedes-EQ Formel E Team fährt, entschied sich, den Technologieträger nicht zu schonen und reizte ihn bis zur Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h auf der britischen Kultrennstrecke aus. Er drehte elf Runden und nutzte die Restreichweite in der Boxengasse. Während des gesamten Roadtrips profitierte der VISION EQXX von seinem innovativen Thermomanagementsystem, um trotz dichten Verkehrs und sommerlichen Temperaturen einen Durchschnittsverbrauch von 8,3 kWh/100 km zu erreichen.

Weitere Meldungen laden