Meldung vom 21.02.2018

Kooperation zwischen Daimler und HERE Technologies

Daimler und HERE bringen HD Live Map in künftige Mercedes-Benz Modelle

Daimler und HERE entwickeln HD Live Map für künftige Mercedes-Benz Modelle

Daimler und HERE entwickeln HD Live Map für künftige Mercedes-Benz Modelle

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Kurztext (365 Zeichen)Plaintext

  • Hochpräzise Karten als Schlüsselelement für autonomes Fahren

  • Fahrzeugsensordaten ermöglichen echtzeitnahe Kartenaktualisierung

  • HD Live Map ergänzt Fahrerassistenzfunktionen –
    ein Sicherheitsplus

Pressetext (7241 Zeichen)Plaintext

Amsterdam/Stuttgart – Daimler und HERE Technologies haben sich zusammengeschlossen, um die HERE HD Live Map zu einem festen Bestandteil der autonomen Fahrzeugtechnik von Daimler zu machen. Mit diesen Bemühungen schaffen die beiden Unternehmen die Voraussetzungen für den Einsatz der Karte und den damit verbundenen Diensten in den zukünftigen hochautomatisierten und autonomen Generationen von Mercedes-Benz Fahrzeugen*. Für Daimler ist dies ein konsequenter Schritt. In den aktuellen Modellen der E- und S‑Klasse und der neuen A‑Klasse wird bereits digitales Kartenmaterial von HERE eingesetzt.

Hochpräzise digitale Karten sind eine Schlüsselkomponente für moderne Fahrerassistenzsysteme (ADAS, Advanced Driver Assistance Systems) und das autonome Fahren. Die maschinenlesbare und cloudbasierte HD Live Map ermöglicht es einem automatisierten Fahrzeug, gewissermaßen „um die Kurve“ zu schauen. Durch miteinander verknüpfte Informationsschichten weiß das Auto, wo es sich gerade befindet, welche Strecke vor ihm liegt und wie es auf verschiedene Verkehrsszenarien zu reagieren hat.

Karten von Autos für Autos: Sich selbst aktualisierende Karten erfordern große Mengen an Sensordaten

HERE hat die HD Live Map so entwickelt, dass sie über Fähigkeiten zur "Regeneration" verfügt. Das bedeutet, dass die Karte dynamische Veränderungen im Straßenbild nahezu in Echtzeit widerspiegelt und sich entsprechend selbst aktualisieren kann. So können damit ausgestattete Fahrzeuge aktiv auf wechselnde Verkehrssituationen reagieren – zum Beispiel im Falle einer Fahrbahnsperrung frühzeitig auf die freie Spur wechseln und die Geschwindigkeit der Situation anpassen.

Fahrzeugsensordaten sind aufgrund ihrer Qualität und der großen Anzahl an Fahrzeugen, die Änderungen erkennen und validieren können, das wichtigste Element für die kontinuierliche Aktualisierung einer HD-Karte. HERE nutzt bereits vielfältige Sensordaten von Autoherstellern wie Daimler für echtzeitnahe Kartenaktualisierungen. Um stets die höchste Sicherheit zu gewährleisten, publiziert die HERE HD Live Map kontinuierlich Kartenaktualisierungen über einen innovativen Validierungsprozess, der innerhalb eines geschlossenen Kreislaufes Abweichungen von den publizierten Daten erkennt und meldet.

“Die Karte der Zukunft ist selbstlernend. Sie aktualisiert sich kontinuierlich, um das widerzuspiegeln, was auf den Straßen vorgeht”, so Ralf Herrtwich, Senior Vice President Automotive bei HERE Technologies. “Zusammen mit Daimler meistern wir diese leistungsfähige Kartentechnologie und freuen uns sehr, sie für die nächste Generation von Mercedes-Benz Fahrzeugen verfügbar zu machen.”

Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung, betont: “Zentimetergenaues Kartenmaterial, das nahezu in Echtzeit die Wirklichkeit abbildet, ist eine notwendige Grundlage für autonomes Fahren. Mit der neuen HD Live Map und ihren kontinuierlich wachsenden Detailinformationen machen wir einen großen Schritt auf dem Weg zum autonomen Fahren.”

*Fahrzeuge der Autonomiestufen 3-5, wie sie von der SAE International definiert werden.

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der Daimler AG. Der Sitz des Unternehmens ist in Salzburg. Mercedes-Benz Österreich ist Generalimporteur der eingetragenen Daimler-Marken Mercedes-Benz und smart bei Pkw sowie der Marken Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge, Unimog und FUSO. Das Unternehmen koordiniert mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vertriebs-, Marketing- Service- und Presseaktivitäten in Österreich. Der Vertrieb erfolgt über das autorisierte Händlernetz und die von den Händlern betriebenen Vertriebsstandorte. Die Servicearbeiten werden von den autorisierten Werkstätten durchgeführt. Im Jahr 2017 wurden in Österreich 16.522 Mercedes-Benz PKW (inkl. V-Klasse), 5.749 Transporter (exkl. V-Klasse), 1.311 Mercedes-Benz LKW und 1.597 smart zugelassen.

Mercedes-Benz Financial Services Austria GmbH (MBFS), ein Tochterunternehmen der Daimler Financial Services AG, dem Finanzdienstleistungsunternehmen der Daimler AG bietet mit Leasing, Versicherungen und Service & Wartung alle Bausteine für ein sorgenfreies Fahren an. Erweitert werden die innovativen Mobilitätsdienstleistungen unter der Marke Daimler Fleet Management für den Flottenbereich.

Seit 1. Oktober 2015 bietet die Mercedes-Benz Bank GmbH österreichweit seinen Kunden und dem autorisierten Fahrzeughandel Kreditprodukte für alle Fahrzeugsparten des Daimler Konzerns an. Bereits heute wird rund jedes dritte MB Fahrzeug im Markt über die Mercedes-Benz Bank und die Mercedes-Benz Financial Services GmbH finanziert.

Über CASE: 

CASE – diese Buchstaben prägen die Zukunft der Mobilität. Sie stehen für die Felder: Vernetzung (Connected), autonomes Fahren (Autonomous), flexible Nutzung (Shared & Services) und elektrische Antriebe (Electric). Die vier CASE-Felder sind integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie der Daimler AG. Ziel ist es, durch eine intelligente Verzahnung der CASE-Themen intuitive Mobilität für unsere Kunden zu gestalten. 

Schon heute nimmt Mercedes-Benz Cars in allen vier Bereichen eine führende Rolle ein. So steht im Zentrum für alle Aktivitäten im Bereich Vernetzung die digitale Marke Mercedes me, die den Kunden per App, Website oder direkt im Auto Zugang zu einem umfassenden und personalisierten Dienstleistungsangebot gibt. 

Auf dem Weg zum autonomen Fahren treibt Mercedes-Benz seit Jahren die Entwicklung intensiv voran und setzt dabei immer wieder Maßstäbe. Dafür nutzen die Mercedes Ingenieure die sogenannte Sensor Fusion. Die Daten unterschiedlicher Sensoren wie Kameras, Ultraschall und Radar werden intelligent verknüpft und ausgewertet. Mit smart vision EQ fortwo zeigt auch die Marke smart, wie das Fahren ohne Lenkrad in der Zukunft des Carsharings aussehen kann. 

Bereits heute nimmt der Erfinder des Automobils eine führende Rolle im Bereich Sharing & Services ein. Die Mobilitätsdienstleistungen, welche von über 18 Millionen Menschen genutzt werden, reichen vom free-floating Carsharing (car2go), über Ride-Hailing (mytaxi) bis hin zur Mobilitätsplattform (moovel). 

Bei der Elektrifizierung des Antriebsstrangs folgt Mercedes-Benz einem ganzheitlichen Ansatz und entwickelt die Marke EQ mit einer Fahrzeugfamilie und einem ganzheitlichen Ökosystem, das neben dem reinen Fahrzeug ein umfassendes Angebot rund um die Elektromobilität enthält. Dieses reicht von intelligenten Services über Energiespeicher für private und gewerbliche Kunden sowie Ladetechnologien bis hin zum nachhaltigen Recycling. Auf dem Weg zum emissionsfreien Fahren verfolgt Daimler eine dreispurige Antriebsstrategie, um das Maximum an Umweltverträglichkeit über alle Fahrzeugklassen hinweg (inkl. Nutzfahrzeuge, Vans) realisieren zu können – mit einem intelligenten Mix aus modernsten Verbrennungsmotoren und Teilelektrifizierung durch 48‑Volt-Technologie, maßgeschneiderten EQ Power Plug‑in-Hybriden und Elektrofahrzeugen mit Batterie- oder Brennstoffzellenantrieb. 

Mit der Fokussierung auf CASE stellt sich Daimler auf die intuitive Mobilität der Zukunft ein. Mehr unter: http://www.daimler.com/CASE

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 598 x 3 507

Ansprechpartner

Mag. Bernhard Bauer 
Unternehmenssprecher Mercedes-Benz Österreich
 
Mercedes-Benz Österreich GmbH
Fasaneriestraße 35
5020 Salzburg
Tel.: (+43) 662 / 4478-216
E-Mail: mboe-pr@daimler.com

Daimler und HERE entwickeln HD Live Map für künftige Mercedes-Benz Modelle (. jpg )

Daimler und HERE entwickeln HD Live Map für künftige Mercedes-Benz Modelle

Maße Größe
Original 2598 x 3507 1,3 MB
Medium 1200 x 1619 189,5 KB
Small 600 x 809 62,2 KB
Custom x

Daimler und HERE bringen HD Live Map in künftige Mercedes-Benz Modelle

.pdf 134,5 KB