Meldungsübersicht
Daimler Trucks investiert in den nächsten Jahren 500 Millionen Euro (rund 570 Millionen US-Dollar) in die Entwicklung hochautomatisierter Lkw (SAE Level 4). Außerdem schafft Daimler Trucks über 200 neue Arbeitsplätze, um binnen eines Jahrzehnts hochautomatisierte Lkw zur Marktreife zu bringen. Hochautomatisiertes Fahren bedeutet, dass automatisiert fahrende Lkw in definierten Bereichen und zwischen definierten Knotenpunkten verkehren – wobei das System nicht erwartet, dass ein Benutzer auf eine Aufforderung zum Eingreifen reagiert.
Der Lkw-Hersteller Daimler Trucks hat 2018 eines der besten Verkaufsjahre in seiner Geschichte erzielt: Auf Basis erster Daten stieg der Absatz der Marken Mercedes-Benz, FUSO, Freightliner, Western Star, Thomas Built Buses und BharatBenz 2018 auf deutlich über 500.000 Fahrzeuge (i. V. 470.700). Bereits Ende November hatte die Lkw-Sparte des Daimler Konzerns in einem insgesamt positiven Marktumfeld den Absatz um 11 Prozent auf rund 466.900 Einheiten gesteigert und damit deutlich mehr Fahrzeuge abgesetzt als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (Januar - November 2017: 422.500).

Mit dem neuen Jahr beginnt für die europäische Nutzfahrzeugbranche auch eine neue Ära: Lkw-Hersteller übergeben ihren Kunden ab dem 1. Januar 2019 in Europa jeden neu produzierten Lkw bestimmter Klassen samt eines Zertifikats mit Angaben zu Kraftstoffverbrauch und Kohlendioxid-Ausstoß. Die Berechnung der Werte erfolgt individuell für jede Lkw-Konfiguration mit dem digitalen Simulationstool VECTO (Vehicle Energy Consumption Calculation Tool). Die EU-Kommission hat die Software samt den dazugehörigen einheitlichen Test- und Messverfahren in Zusammenarbeit mit Herstellern, Wissenschaftlern und weiteren Experten entwickelt. Lkw-Kunden in der EU haben damit nun erstmals die Möglichkeit, die Verbrauchs- und CO2-Werte von Fahrzeugen unterschiedlicher Anbieter objektiv zu vergleichen.

Mercedes-Benz Österreich ist auf der diesjährigen Leitmesse für Landtechnik vom 21. bis 24. November mit der Produktpalette für den landwirtschaftlichen Einsatz vertreten. Mercedes-Benz zeigt in Tulln leistungsstarke, wirtschaftliche und sichere Fahrzeuge für den Agrareinsatz. Über die Modellreihen mit branchenspezifischen Aufbaulösungen wird in der Halle 12, Stand 1208 informiert.

Salzburg. Mit 1. Jänner 2019 wird Claus Harr den Vertrieb für Lkw bei der Mercedes-Benz Österreich GmbH übernehmen. In dieser Funktion verantwortet er den Vertrieb Mercedes-Benz Lkw, Unimog, Fuso Canter, FleetBoard und CharterWay und berichtet an Doreen Laubsch, Leiterin Mercedes-Benz Trucks Österreich.

Mannheim – Mercedes-Benz Trucks hat einen weiteren vollelektrischen eActros zur Praxiserprobung an einen Kunden übergeben: an TBS Transportbeton. Das Ziel ist, ab dem Jahr 2021 lokal emissionsfreies und leises Fahren in Städten auch mit schweren Serien-Lkw zu realisieren – und das betriebswirtschaftlich auf Augenhöhe mit Diesel-Lkw. Die Testserie gliedert sich in zwei Phasen mit jeweils zehn Kunden und dauert insgesamt ca. zwei Jahre.

Weitere Meldungen laden

Ansprechpartner