Meldung vom 25.06.2019

Mercedes-Benz Unimog auf der Kommunalmesse in Graz

Unimog U 423 Stadtgemeinde Leibnitz

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder | 1 Dokument

Kurztext (389 Zeichen)Plaintext

Im Rahmen des 66. Österreichischen Gemeindebundtages findet vom 27. bis 28. Juni 2019 die Kommunalmesse in Graz statt. Mercedes-Benz Österreich zeigt hier das vielseitige Arbeitstier für den Kommunaleinsatz: den Mercedes-Benz Unimog.  Über den Unimog mit branchenspezifischen Aufbau-Lösungen wird auf dem Freigeländestand M31 informiert.

Pressetext (4774 Zeichen)Plaintext

Der Unimog ist eine lebende Legende und eine vielseitige Arbeitsmaschine, die im kommunalen Einsatz unverzichtbar ist. Die beiden ausgestellten Unimog U 423 sind als vielseitige Alleskönner für die Straßenerhaltung – sowohl im Sommer- als auch im Winterdienst konfiguriert.
Der U 423 des Straßendienstes der Holding Graz mit 3150 mm Radstand ist mit einer Straßenkehrvorrichtung ausgestattet. Die Aufsetzkehrmaschine TK36 von Trilety reinigt die Straßen bis in die kleinsten Ecken. Der U 423 der Stadt Leibnitz mit 3000 mm Radstand zeigt ein weiteres Anbaugerät zur Straßenpflege: ein MULAG Kombinationsmähgerät MKM700 mit Randstreifen- und Frontausleger. Die kräftigen Motoren der beiden 14-Tonner leisten 170 kW (231 PS) aus den 5,1 Liter Hubraum des Reihensechszylinders Mercedes-Benz OM 934.

Unimog in dieser Ausführung sind Nutzfahrzeug und Arbeitsmaschine zugleich. Die Baureihe basiert auf einem Fahrwerk mit permanentem Allradantrieb. Dank Portalachsen mit Einzelbereifung bietet sie eine große Bodenfreiheit. Eine verfügbare Hinterachs-Zusatzlenkung macht sie überaus manövrierfähig. Sie erlaubt drei verschiedene optional wählbare Lenkungsarten: Normallenkung über die Vorderräder, Allradlenkung mit allen Rädern in entgegengesetzten Einschlagwinkeln und die „Hundeganglenkung“ für die Diagonalfahrt mit parallel gestellten Rädern. Dadurch verringert sich der ohnehin kleine Wendekreis nochmals bis zu 20 Prozent.

Der Fahrer sitzt in einer „Freisichtkabine“ (große Panoramascheibe) aus Faserverbundwerkstoff. Hier kann er den Unimog dank der einzigartigen Wechsellenkung VarioPilot in wenigen Sekunden von einem Links- zum Rechtslenker und umgekehrt machen. Damit ist die optimale Sicht auf Anbaugeräte immer gewährleistet.

Der optional erhältliche, stufenlose Fahrantrieb „EasyDrive“ ermöglicht während der Fahrt einen fliegenden Wechsel zwischen dem Antrieb per Hydrostat und mechanischem Schaltgetriebe. Das ist von Vorteil, wenn eine größere Fahrtstrecke zwischen mehreren Arbeitsvorgängen zurückzulegen ist. Der hydrostatische Fahrantrieb im Unimog erlaubt Fahren ohne zu schalten bis 50 km/h, darüber hinaus fährt man bis 90 km/h effizient und kraftstoffsparend per mechanischem Achtgang-Schaltgetriebe. Die optional erhältliche Arbeits- und Kriechganggruppe ermöglicht dem Unimog langsamste Arbeitsgeschwindigkeiten bis hinunter zu 100 Metern pro Stunde – unverzichtbar bei Arbeiten wie Asphaltfräsen oder Verdichten mit dem Plattenverdichter. Seitdem der Unimog auch EU-weit als landwirtschaftliches Fahrzeug zulassungsfähig ist, ist der Geräteträger im Ganzjahresbetrieb noch vielseitiger einsetzbar.

Vielfältige Einsätze das ganze Jahr über mit nur einem Geräteträger zu bewältigen macht die Stärke des Unimog aus. Das gilt sowohl für die klassischen Anwendungen Winterdienst, Straßenunterhaltung und Grünarbeiten wie auch für segmentübergreifende Einsatzfelder. Vier Anbauräume stehen zur Verfügung, zusätzlich zu Front und Heck können zwischen den Achsen und auf dem Chassis Geräte montiert werden.

Das Universal-Motor-Gerät macht seinem Namen im Straßen- und Wegebau sowie Wasser- und Kanalbau, bei Bohrarbeiten oder in der Energiewirtschaft, als Absetzkipper, Asphalteinbaugerät, Bitumenspritze oder mit Ramm-, Erdbohr- und Reinigungswerkzeug alle Ehre. Ferner lässt sich der Tausendsassa als Aufbaulader und -bagger, mit Bankettpflegegeräten und Frontlader, mit Hakenliftsystem und Abrollkipper sowie mit Kehrgeräten, Kran oder als Zugfahrzeug, Tankfahrzeug oder Pumpe und vielen weiteren Anwendungen verwenden.


Die Mercedes-Benz Österreich GmbH
Die Mercedes-Benz Österreich GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der Daimler AG. Der Sitz des Unternehmens ist in Salzburg. Mercedes-Benz Österreich ist Generalimporteur der eingetragenen Daimler-Marken Mercedes-Benz und smart bei Pkw sowie der Marken Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge, Unimog und FUSO. Das Unternehmen koordiniert mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vertriebs-, Marketing- Service- und Presseaktivitäten in Österreich. Der Vertrieb erfolgt über das autorisierte Händlernetz und die von den Händlern betriebenen Betriebsstandorte. Die Servicearbeiten werden von den autorisierten Werkstätten durchgeführt. Im Jahr 2018 wurden in Österreich 15.271 Mercedes-Benz PKW (inkl. V-Klasse), 6.005 Transporter (exkl. V-Klasse), 1.347 Mercedes-Benz LKW und 1.470 smart zugelassen.
Mercedes-Benz Financial Services Austria GmbH (MBFS), ein Tochterunternehmen der Daimler Financial Services AG, dem Finanzdienstleistungsunternehmen der Daimler AG bietet mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement innovative Mobilitätsdienstleistungen an. Bereits heute wird jedes dritte Fahrzeug im Markt über das Tochterunternehmen finanziert.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

624 x 454
Unimog U 423 mit Aufsetzkehrmaschine von Trilety
6 144 x 4 096

Ansprechpartner

Ulrike Kobler
Pressesprecherin Truck 
 
Mercedes-Benz Österreich GmbH
Mercedes-Benz Platz 1
5301 Eugendorf
Tel.: +43 (0)50 1886-543
E-Mail: ulrike.kobler@daimler.com

Unimog U 423 mit Aufsetzkehrmaschine von Trilety (. jpg )

Maße Größe
Original 6144 x 4096 18,2 MB
Medium 1200 x 800 198,9 KB
Small 600 x 400 87,2 KB
Custom x

Mercedes-Benz Unimog auf der Kommunalmesse

.pdf 117,7 KB