Meldung vom 12.04.2019

Neue Österreichzentrale in Eugendorf

Mercedes-Benz Österreich: ein neues Zuhause für den Stern

Neue Österreichzentrale in Eugendorf - Ein neues Zuhause für den Stern

Zu dieser Meldung gibt es: 35 Bilder | 1 Dokument

Kurztext (272 Zeichen)Plaintext

12. April 2019. Mercedes-Benz eröffnet seine Österreichzentrale in Eugendorf bei Salzburg. Rund 300 Mitarbeiter arbeiten ab sofort in einem Bürogebäude, das nach den modernsten Erkenntnissen und Anforderungen entwickelt wurde.

Pressetext (9926 Zeichen)Plaintext

12. April 2019. Mercedes-Benz eröffnet seine Österreichzentrale in Eugendorf bei Salzburg. Rund 300 Mitarbeiter arbeiten ab sofort in einem Bürogebäude, das nach den modernsten Erkenntnissen und Anforderungen entwickelt wurde.

In rund eineinhalb Jahren Bauzeit entstand das neue Headquarter für Mercedes-Benz. Nach dem Motto „Alle unter einem Dach“ werden im neuen Bürokomplex am Mercedes-Benz-Platz 1 in Eugendorf zukünftig die Aktivitäten der Sparten Cars, Vans und Trucks sowie jene der Mercedes-Benz Financial Services Austria GmbH und der Mercedes-Benz Bank GmbH gebündelt und entsprechende Synergieeffekte genutzt. Die beiden Finanzierungsgesellschaften waren bisher in Wals-Himmelreich ansässig, der Importeur in Salzburg Lehen. Auf 4.000 m² Bürofläche arbeiten nun rund 300 Mitarbeiter zusammen. Parallel zum bereits fertig gestellten Bürogebäude entsteht direkt gegenüber das Schulungsgebäude mit circa 2.000 m². Dort sollen ab Ende des Jahres Service- und Verkaufsmitarbeiter der Mercedes-Benz Organisation in Österreich auf alle Produktneuheiten geschult werden. Auch die Kantine für alle Mitarbeiter wird am Dach des Schulungszentrums ihren Platz finden. Ein gemütliches Bistro im Kaffeehausstil versorgt schon jetzt die Mitarbeiter mit Snacks und Kaffee.

Entscheidung für Salzburg

Im Zuge einer mehrmonatigen Standortprüfung stach Eugendorf letztlich Städte wie Linz oder Wien aus. Das bestehende Gebäude in Salzburg-Lehen war nicht mehr zeitgemäß: mitten im Wohngebiet, zu wenig Parkplätze, zu verwinkelt und nicht mehr modernen Anforderungen entsprechend. Der Umzug ins 12 km entfernte Eugendorf bot eine Planung von der grünen Wiese weg. "Es freut mich außerordentlich, dass sich Mercedes-Benz Österreich ganz bewusst für den Standort Salzburg entschieden hat. Die Ansiedelung bzw. der Verbleib von solch renommierten Leitbetrieben wie Mercedes-Benz ist Ausdruck der starken Verbundenheit mit dem Bundesland Salzburg und ein Zeichen guter wirtschaftspolitischer Rahmenbedingungen. Mit der Eröffnung der Österreichzentrale finden die rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgezeichnete Arbeitsbedingungen vor, welche dem neuesten Stand der Technik entsprechen und ein perfektes Arbeitsumfeld bietet", so Landeshauptmann Wilfried Haslauer anlässlich der Eröffnung in Eugendorf.

Flexibles Arbeiten: dort, wo es passt!

„Der neue Standort in Eugendorf bietet den Mitarbeitern ein Arbeitsumfeld, das offene und direkte Kommunikation fördert. Wir haben uns für eine Open Space Variante entschieden, weil wir davon ausgehen, dass wir dadurch im täglichen Arbeiten noch schneller werden“, sagt Marc Boderke, CEO Mercedes-Benz Österreich. „Man kann flexibel entscheiden, wo man arbeiten möchte. Schließlich zählt die Qualität der Arbeit, nicht die Zeit welche die Mitarbeiter an ihrem Schreibtisch verbringen.“ Möglichkeiten dazu gibt es genug: am eigenen Arbeitsplatz, in einem der über 50 Besprechungsräume, den zahlreichen Lounge-Bereichen, Café-Ecken oder an großzügigen „Shared Space“-Tischen. Wichtig war der Unternehmensleitung, dass vor allem auch auf gesundheitliche Aspekte geschaut wird. So sind z.B. alle Schreibtische elektrisch höhenverstellbar, denn wie man weiß: „Sitzen ist das neue Rauchen!“ (vgl. Starrett, Kelly; Cordoza, Glen; Starrett, Juliet). Außerdem wurden alle Kopierer und Drucker in eigene Arbeitsinseln verbannt. Privatsphäre bieten diverse Rückzugsräume sowie Telefonboxen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit von zuhause aus zu arbeiten: Beinahe alle Mitarbeiter haben Laptop und Mobiltelefon. „Bewegung, Dynamik, Agilität: Dafür steht unsere neue Zentrale. Die baulichen Maßnahmen spiegeln sich auch in der Arbeitsweise wider. Das Haus soll also unsere Arbeitsweise unterstützen, insgesamt hat sich die Kommunikation aber innerhalb der Teams schon jetzt dramatisch verbessert“, so Boderke. Der CEO hat übrigens ebenso auf das eigene Büro verzichtet und sitzt im Open Space: „Ich kenne dieses Arbeiten aus meiner Zeit in Skandinavien und ich liebe es. Der Austausch klappt viel besser und unkomplizierter. Vor allem aber: wir sind dadurch deutlich schneller!“

Neues Konzept: mieterorientierte Projektentwicklung

Mit dem Konzept geht man neue Wege der Vermietung: weg von der projektorientierten Vermietung, hin zur mieterorientierten Projektentwicklung. Ziel dieser ist es, gemeinsam mit dem zukünftigen Mieter ein Gebäude zu entwickeln, das von der grünen Wiese bis ins kleinste Detail auf die Anforderungen und Bedürfnisse des Mieters abgestimmt ist. Das Bürokonzept wurde in enger Zusammenarbeit zwischen Mercedes-Benz Österreich und Daimler Real Estate entwickelt und zusammen mit dem externen Beratungs-, Planungs- und Projektmanagementunternehmen Drees & Sommer realisiert. Im Auftrag der Kuhn-Gruppe zeichnete das Walser Bau- und Immobilienunternehmen Hillebrand für die Errichtung des Stern Headquarters verantwortlich.

Ein Gebäude am neuesten Stand der Technik

Der Bürokomplex ist ein Premium-Projekt, schließlich soll er der Marke mit dem Stern gerecht werden. Dafür sorgte u.a. Alexander Fichtner, Hillebrand-Baumeister und einer von zwei Projektleitern. „Der insgesamt 6.000 qm² umfassende Baukomplex wurde nach den neuesten technischen Erkenntnissen gebaut“, so Fichtner. „Die Decke in den Büroräumlichkeiten nimmt beispielsweise eine Doppelfunktion ein: dort befindet sich eine Hightech-Heizkühlanlage, die mittels Wasserleitungen für nötige Wärme oder Abkühlung in den Büros sorgt. Außerdem fungiert sie als Schalldämpfer. Zusammen mit Akustikpaneelen an den Wänden wird Lärm trotz der offenen Raumstruktur optimal geschluckt.“ Die Energieversorgung des Gebäudes erfolgt u.a. regional über die Nahwärme Eugendorf sowie über eine Photovoltaik-Anlage am Dach. Darüber hinaus benötigter Strom ist Ökostrom und wird über die Salzburg AG geliefert. Damit werden auch die über 30 Ladepunkte für Elektroautos am neuen Standort versorgt. Überschüssige Energie wird ins Netz zurückgespeist.

Ein Arbeitsplatz von Mitarbeitern für Mitarbeiter

Eine maßgebliche Rolle im Planungsprozess ihres neuen Arbeitsplatzes spielten die Mitarbeiter. Regelmäßige Bedarfserhebungen und Feedback-Möglichkeiten flossen in die neugestalteten Arbeitsplätze. Jeder Einzelne wurde nach seinen Wünschen befragt. Auf Basis einer umfassenden Bedarfsanalyse wurden die benötigten Arbeits-Module erfasst und mit den Planern umgesetzt. Angefangen von der Ausstattung der Büromöbel, der Sanitärräume (WCs und Duschen), Küchengestaltung, der Wahl des Teppichs, der Wandfarben und Bilder über die gewünschten Klima- und Lichtverhältnisse im Gebäude bis hin zur präferierten Kaffeesorte. Marc Boderke: „Die Mitarbeiter waren von Anfang an aktiv in den Planungsprozess eingebunden und konnten sich maßgeblich an der Entstehung ihres neuen Arbeitsplatzes beteiligen. Die interne Kommunikation war ein wesentlicher Faktor bei der Vorbereitung auf die neue Zentrale. Wir haben so gut wie alle Wünsche der Mitarbeiter berücksichtigen können, ich denke, das ist in dieser Form wohl einzigartig.“ So wünschten sich die Mitarbeiter unter anderem Duschen (damit sie mit dem Fahrrad aus der Stadt kommen können), genügend Stauraum, Kaffeeküchen oder z.B. auch ausreichend Besprechungsräume. Am Ende des Planungsprozesses stand das „Probesitzen“, bei dem alle Mitarbeiter zwischen drei Anbietern der Arbeitsplätze wählen konnten. Der Anbieter mit den meisten Stimmen (Büroquadrat, Salzburg) ist es dann geworden. Ebenso wählten die Mitarbeiter ihren Kaffeeanbieter am neuen Standort in einer eigenen Wahl (J. Hornig, Graz).

Fakten zum Bauprojekt

Die planmäßige Fertigstellung erfolgte dank ausgezeichneter Zusammenarbeit aller Professionisten in lediglich 21 Monaten. Dabei wurden 810 Tonnen Stahl eingesetzt. Über 8.000 m³ verbauter Beton entsprechen circa der Menge, die auch für den Neubau des Salzburger Paracelsusbad benötigt wurden. Mercedes-Benz ist in Eugendorf mit rund 300 Arbeitsplätzen vertreten. Die Mercedes-Benz Österreich GmbH, die Mercedes-Benz Financial Services Austria und die Mercedes-Benz Bank Österreich GmbH sind 100-Prozent-Töchter der Daimler AG, die weltweit über 298.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Auftraggeber/Vermieter: Kuhn Gruppe
Bauträger: Bau- und Immobilienunternehmen Hillebrand, Wals
Standort: Mercedes-Benz Platz 1, 5301 Eugendorf
Nutzfläche: ca. 4.000 m² Büronutzfläche /
ca. 2000 m² Schulungszentrumsgebäude
Rund 230 Tiefgaragen-Parkplätze und ca. 120 Parkplätze in der Freifläche
Kapazität für: rund300 Mitarbeiter
Spatenstich: 27. Juli 2017
Eröffnung: 12. April 2019
Projektleitung und –Steuerung, Konzeption:
Daimler Real Estate und Drees & Sommer

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der Daimler AG. Der Sitz des Unternehmens ist in Eugendorf. Mercedes-Benz Österreich ist Generalimporteur der eingetragenen Daimler-Marken Mercedes-Benz und smart bei Pkw sowie der Marken Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge, Unimog und FUSO. Das Unternehmen koordiniert mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vertriebs-, Marketing- Service- und Presseaktivitäten in Österreich. Der Vertrieb erfolgt über das autorisierte Händlernetz und die von den Händlern betriebenen Betriebsstandorte. Die Servicearbeiten werden von den autorisierten Werkstätten durchgeführt. Im Jahr 2018 wurden in Österreich 15.271 Mercedes-Benz PKW (inkl. V-Klasse), 6.005 Transporter (exkl. V-Klasse), 1.347 Mercedes-Benz LKW und 1.470 smart zugelassen.

Mercedes-Benz Financial Services Austria GmbH (MBFS), ein Tochterunternehmen der Daimler Financial Services AG, dem Finanzdienstleistungsunternehmen der Daimler AG bietet mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement innovative Mobilitätsdienstleistungen an. Bereits heute wird jedes dritte Fahrzeug im Markt über das Tochterunternehmen finanziert.

Weitere Informationen von Mercedes-Benz Österreich im Internet: http://presse.mercedes-benz.at

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

4 724 x 3 149
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhause für den Stern
3 648 x 5 472
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhause für den Stern
3 379 x 5 058
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhause für den Stern
3 648 x 5 472
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhause für den Stern
3 648 x 5 472
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhause für den Stern
5 234 x 3 571
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhause für den Stern
5 104 x 3 466
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhause für den Stern
5 472 x 3 648
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhause für den Stern
5 211 x 3 490
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
4 000 x 6 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Mercedes-Benz Österreich: Ein neues Zuhaus für den Stern
6 000 x 4 000
Neue Österreichzentrale in Eugendorf  - Ein neues Zuhause für den Stern
4 724 x 3 366
Neue Österreichzentrale in Eugendorf  - Ein neues Zuhause für den Stern
4 724 x 3 463
Neue Österreichzentrale in Eugendorf  - Ein neues Zuhause für den Stern
4 724 x 3 149
Neue Österreichzentrale in Eugendorf  - Ein neues Zuhause für den Stern
4 724 x 3 149
Neue Österreichzentrale in Eugendorf  - Ein neues Zuhause für den Stern
4 724 x 3 109
Neue Österreichzentrale in Eugendorf  - Ein neues Zuhause für den Stern
3 149 x 4 724
Neue Österreichzentrale in Eugendorf  - Ein neues Zuhause für den Stern
4 724 x 3 149
Neue Österreichzentrale in Eugendorf  - Ein neues Zuhause für den Stern
3 149 x 4 724

Ansprechpartner

Mag. Bernhard Bauer 
Unternehmenssprecher Mercedes-Benz Österreich
 
Mercedes-Benz Österreich GmbH
Mercedes-Benz Platz 1
5301 Eugendorf
Tel.: +43 (0)50 1886-410
E-Mail: mboe-pr@daimler.com

Neue Österreichzentrale in Eugendorf - Ein neues Zuhause für den Stern

.pdf 107,5 KB