Meldung vom 09.07.2018

Lissabon mit FUSO eCanter „grüner“ unterwegs

Lissabon mit FUSO eCanter grüner unterwegs

FUSO eCanter Übergabe an den ersten Kunden in Lissabon. 06.07.2018.

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Kurztext (313 Zeichen)Plaintext

Lissabon fährt elektrisch. Daimler Trucks übergab letzte Woche zehn vollelektrische Leicht-Lkw FUSO eCanter an die Stadtverwaltung der portugiesischen Hauptstadt. FUSO, die japanische Nutzfahrzeug-Tochter des Daimler Konzerns, gilt als Vorreiter für elektrische Antriebe bei Lkw.

Pressetext (5464 Zeichen)Plaintext

Bereits 2015 konnten die portugiesischen Städte Lissabon, Sintra und Porto das Vorserienmodell Canter E-Cell im realen Transportalltag erproben. Der aktuelle FUSO eCanter verfügt als 7,5-Tonner über eine Reichweite von rund 100 km. Die Stadt Lissabon setzt die Fahrzeuge für kommunale Fahrten im Gartenbau und bei der Müllentsorgung ein. Mit dem FUSO eCanter will Lissabon dazu beitragen, lokale Lärm- und Emissionsbelastungen durch Nutzfahrzeuge im städtischen Einsatz zu verringern.

Der FUSO eCanter ist seit 2017 mit Tokio, New York, Berlin, London, Amsterdam sowie Lissabon inzwischen in sechs Metropolen weltweit im Einsatz.

FUSO produziert den eCanter für die Märkte Europas und die USA serienmäßig im Werk Tramagal (Portugal) – auf derselben Fertigungslinie wie den konventionellen Canter, einem der meistverkauften Lkw aus dem Nutzfahrzeugportfolio von Daimler. Die FUSO-Produktionsstätte Tramagal blickt stolz auf über 50 Jahre Tradition zurück und ist ein wichtiger Faktor in der portugiesischen Wirtschaft.

Kunden profitieren von reichem Erfahrungsschatz

Nach Jahren umfangreicher Entwicklung und Erprobung ist der FUSO eCanter voll in die Fertigungslinie des konventionellen FUSO Canter integriert. Im Juli letzten Jahres begann die Produktion in Tramagal, Portugal. Dort werden alle eCanter Fahrzeuge für den europäischen und den US-amerikanischen Markt produziert. Am 14. September 2017 war die globale Markteinführung des neuen FUSO eCanter in New York City. Er ist der weltweit erste vollelektrische Lkw aus einer Serienproduktion. Innerhalb der nächsten Jahre plant die Daimler-Tochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) insgesamt 500 Lkw dieser Generation an ausgewählte Kunden zu liefern. Die Großserienproduktion ist für 2019 geplant. In den USA fahren FUSO eCanter bereits für das Logistikunternehmen UPS, in Japan setzen die Supermarkt-Kette Seven-Eleven Co., Ltd. und Yamato Transport je 25 eCanter in ihren Flotten ein.

FUSO kann auf einen jahrelangen Erfahrungsschatz mit Hybrid- und Elektroantrieben zurückblicken. Seit 2005 verkauft FUSO den Canter Eco-Hybrid, einen LKW mit Hybridantrieb an Kunden in Europa und Asien. 2010 präsentierte FUSO auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover einen ersten Prototyp des elektrischen Canter, Auftakt der Vorserienproduktion für Testzwecke im Jahr 2014. In die Entwicklung der neuen Serienversion des FUSO eCanter flossen die gesamten Erfahrungen und Erkenntnisse aus den diversen Kundenerprobungen mit dem Vorserienfahrzeug in Portugal und Deutschland ein, die zwischen 2014 und 2017 durchgeführt wurden.

FUSO eCanter als attraktive Alternative für nachhaltige Flotten

Je nach Aufbau und Einsatzart hat der eCanter eine Fahrgestelltragfähigkeit von bis zu viereinhalb Tonnen. Der elektrische Antriebsstrang des Fahrzeugs umfasst sechs Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterien mit je 420 V und 13,8 kWh. Anstelle eines Diesels liefert sein Elektroantriebsstrang mit starkem Permanent-Magnet-Motor 129 kW (180 PS) über ein Eingang-Getriebe an die Hinterachse. 285 Newtonmeter Dauerleistung lassen den 7,49-Tonner fast wie einen Pkw beschleunigen und stehen ab der ersten Fahrsekunde zur Verfügung. Die Höchstgeschwindigkeit des eCanter ist wie bei allen Fahrzeugen dieser Gewichtsklasse auf 80 km/h limitiert. Die ca. 600 kg schweren Batterien ermöglichen Reichweiten von über 100 Kilometern und übertreffen damit die in vielen Fällen im leichten Verteilerverkehr pro Tag zurückgelegte Distanz.

Mit dem vollelektrischen Leicht-Lkw reagiert MFTBC auf das kontinuierlich steigende Bedürfnis nach emissionsfreiem und geräuscharmem innerstädtischen Verteilerverkehr. Der eCanter ist dabei nicht nur umweltfreundlich, er ist auch kosteneffizient und wirtschaftlich für den Kunden. Im Vergleich zu einer konventionellen Dieselversion lässt sich so bei den Betriebskosten bis zu 1.000 Euro auf 10.000 km einsparen.

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der Daimler AG. Der Sitz des Unternehmens ist in Salzburg. Mercedes-Benz Österreich ist Generalimporteur der eingetragenen Daimler-Marken Mercedes-Benz und smart bei Pkw sowie der Marken Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge, Unimog und FUSO. Das Unternehmen koordiniert mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vertriebs-, Marketing- Service- und Presseaktivitäten in Österreich. Der Vertrieb erfolgt über das autorisierte Händlernetz und die von den Händlern betriebenen Vertriebsstandorte. Die Servicearbeiten werden von den autorisierten Werkstätten durchgeführt. Im Jahr 2017 wurden in Österreich 16.522 Mercedes-Benz PKW (inkl. V-Klasse), 5.749 Transporter (exkl. V-Klasse), 1.311 Mercedes-Benz LKW und 1.597 smart zugelassen.

Mercedes-Benz Financial Services Austria GmbH (MBFS), ein Tochterunternehmen der Daimler Financial Services AG, dem Finanzdienstleistungsunternehmen der Daimler AG bietet mit Leasing, Versicherungen und Service & Wartung alle Bausteine für ein sorgenfreies Fahren an. Erweitert werden die innovativen Mobilitätsdienstleistungen unter der Marke Daimler Fleet Management für den Flottenbereich.

Seit 1. Oktober 2015 bietet die Mercedes-Benz Bank GmbH österreichweit seinen Kunden und dem autorisierten Fahrzeughandel Kreditprodukte für alle Fahrzeugsparten des Daimler Konzerns an. Bereits heute wird rund jedes dritte MB Fahrzeug im Markt über die Mercedes-Benz Bank und die Mercedes-Benz Financial Services GmbH finanziert.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

4 928 x 3 280

Ansprechpartner

Ulrike Kobler
Pressesprecherin Truck 
 
Mercedes-Benz Österreich GmbH
Fasaneriestraße 35
5020 Salzburg
Tel.: (+43) 662 / 4478-405
E-Mail: ulrike.kobler@daimler.com

Lissabon mit FUSO eCanter grüner unterwegs (. jpg )

FUSO eCanter Übergabe an den ersten Kunden in Lissabon. 06.07.2018.

Maße Größe
Original 4928 x 3280 2,7 MB
Medium 1200 x 798 92,9 KB
Small 600 x 399 29,3 KB
Custom x

Lissabon mit FUSO eCanter grüner unterwegs

.pdf 38,6 KB