Meldung vom 18.04.2017

Die neue Mercedes-Benz S-Klasse

Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort

Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort

Mercedes-Maybach S-Klasse_2017

Zu dieser Meldung gibt es: 31 Bilder

Kurztext (587 Zeichen)Plaintext

Mit umfassenden Neuerungen feiert die neue S-Klasse ihre Weltpremiere auf der Auto Shanghai. Zu den Highlights zählt eine von Grund auf neue, hocheffiziente Motorenpalette mit einer Reihe neuer Technologien zur Elektrifizierung des Antriebsstrangs. Intelligent Drive macht einen weiteren Schritt in Richtung autonomes Fahren. Und im Innenraum setzt der unangefochtene Spitzenreiter im Premiumsegment beim Thema Komfort und Wellness neue Maßstäbe. Die Markteinführung der neuen S Klasse beginnt im Juli in den europäischen Märkten.

Pressetext (45744 Zeichen)Plaintext

Mit umfassenden Neuerungen feiert die neue S-Klasse ihre Weltpremiere auf der Auto Shanghai. Zu den Highlights zählt eine von Grund auf neue, hocheffiziente Motorenpalette mit einer Reihe neuer Technologien zur Elektrifizierung des Antriebsstrangs. Intelligent Drive macht einen weiteren Schritt in Richtung autonomes Fahren. Und im Innenraum setzt der unangefochtene Spitzenreiter im Premiumsegment beim Thema Komfort und Wellness neue Maßstäbe. Die Markteinführung der neuen S Klasse beginnt im Juli in den europäischen Märkten.

Für die neue S-Klasse sind mehrere neue Motoren geplant: Reihen-Sechszylinder als Diesel und Benziner sowie ein neuer V8-Biturbo-Benzinmotor. Außerdem plant Mercedes-Benz einen Plug-in-Hybrid mit rund 50 Kilometer elektrischer Reichweite. Gleichzeitig haben richtungsweisende Technologien wie der Integrierte Starter-Generator (ISG) auf 48-Volt-Basis und der elektrische Zusatzverdichter (eZV) ihre Weltpremiere.

Das Spitzenmodell von Mercedes-Benz macht einen weiteren großen Schritt hin zum autonomen Fahren und hebt Intelligent Drive auf die nächste Stufe. Der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC und der Aktive Lenk-Assistent unterstützen den Fahrer beim Abstandhalten und Lenken jetzt noch komfortabler; die Geschwindigkeit wird nun in Kurven oder vor Kreuzungen automatisch angepasst.

MULTIBEAM LED Scheinwerfer und ULTRA RANGE Fernlicht machen die Nacht zum Tag. ROAD SURFACE SCAN, das vorausschauende Erkennen von Bodenunebenheiten, und die Kurvenneigefunktion CURVE sind weitereHighlights der neuen S-Klasse.

Mit der ENERGIZING Komfortsteuerung geht eine Weltneuheit in Serie: Diese Sonderausstattung vernetzt verschiedene Komfortsysteme im Fahrzeug wie u.a. Klimatisierung, Ambientelicht, Massage- oder Beduftungsfunktionen und ermöglicht je nach Stimmung oder Bedürfnis des Kunden ein spezielles Wellness-Set-up. Dadurch steigen Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit während der Fahrt.

„Die Entwicklung der neuen S-Klasse war extrem umfassend. Mit einer ganzen Reihe neuer Features und Funktionen bleibt die S-Klasse technologischer Vorreiter“, sagt Ola Källenius, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung.

Das Flaggschiff von Mercedes-Benz behauptete sich 2016 als meistverkaufte Luxuslimousine weltweit. Seit 2013 wurden deutlich über 300.000 Limousinen verkauft. Mittlerweile gibt es sechs verschiedene S-Klasse Karosserievarianten.

Drei Lichtfackeln als exklusives Designmerkmal im Exterieur

Moderner Luxus manifestiert sich in der neuen S-Klasse durch höchste Qualität der Materialien und ebensolche Verarbeitung. Status und technologische Kompetenz sind jetzt noch erlebbarer. Alle Modelle erhalten eine neue Kühlerverkleidung: Die Versionen mit Sechs- und Achtzylinder-motoren bekommen drei Doppellamellen sowie senkrechte Stäbe im Kühlergrill in Schwarz hochglänzend. Die Limousine mit langem Radstand und V12-Motor erhält zusätzlich senkrechte Stäbe im Kühlergrill in Chrom.

Die Ausnahmestellung des Mercedes-Maybach unterstreicht die aufgewertete Frontpartie mit einem hohen Anteil an Chromzierteilen. Neu ist auch der Maybach Schriftzug zwischen den Lamellen des Kühlergrills auf der Fahrerseite.

In Kombination mit den neuen MULTIBEAM LED Scheinwerfern (Sonderausstattung, Details weiter unten) besitzt die S-Klasse drei markante Lichtfackeln als exklusives Designelement. Ebenso neu ist der vordere Stoßfänger mit ausgeprägten Lufteinlässen und sportlicher Ausstrahlung.

Am Heck fallen die neuen LED-Leuchten mit Schlusslicht in Kristalloptik auf. Sie wirken wie Schmuckstücke und sorgen für ein charakteristisches Design bei Tag und Nacht. Neu sind auch eine Schlusslichtinszenierung beim Ent- und Verriegeln des Fahrzeugs sowie drei horizontal verlaufende Lichtleiterpaare.

Alle Modelle erhalten ein neu gestaltetes Stoßfänger-Unterteil mit integrierten, sichtbaren Endrohrblenden. Sie werden von einem Chromzierteil, das sich über die gesamte Breite des Fahrzeugs erstreckt, eingerahmt. Insgesamt sieben neue Leichtmetallräder im Format 17 bis 20 Zoll sind serienmäßig oder auf Wunsch erhältlich.

Bedien- und Anzeigekonzept mit Widescreen-Cockpit und neuer Lenkradgeneration

Das Interieur der neuen S-Klasse ist geprägt von den beiden neuen, hochauflösenden und brillanten Displays mit jeweils 12,3 Zoll Bilddiagonale. Optisch verschmelzen die beiden Displays unter einem gemeinsamen Deckglas zu einem Widescreen-Cockpit und betonen damit als zentrales Element die horizontale Ausrichtung des Interieur-Designs.

Dieses Widescreen-Cockpit beinhaltet als Kombiinstrument ein großes Display mit virtuellen Instrumenten im direkten Blickfeld des Fahrers sowie ein Zentraldisplay über der Mittelkonsole. Da das Cockpit volldigital ist, kann der Fahrer die Optik sowohl aus drei verschiedenen Stilen wählen („Klassisch“, „Sportlich“ und „Progressiv“) als auch nach Belieben die für ihn relevanten Informationen und Ansichten konfigurieren.

Die neue S-Klasse hat berührungssensitive Touch Controls im Lenkrad. Wie die Oberfläche eines Smartphones reagieren sie auf Wischbewegungen. Damit erlauben sie die Steuerung des gesamten Infotainments, ohne dass der Fahrer die Hände vom Lenkrad nehmen muss.

Zusätzlich lässt sich das Infotainmentsystem über das Touchpad mit Controller in der Mittelkonsole oder die Sprachsteuerung LINGUATRONIC bedienen. Neu ist auch die Bedienung von DISTRONIC und Tempomat über Bedienelemente direkt am Lenkrad.

Authentische Materialien und akribische Detailgestaltung

Hochwertige Materialien bestimmen das Interieur der S-Klasse. Dazu zählen beispielweise je nach Ausstattung offenporige Hölzer ebenso wie belederte Türen und Bordkanten. Mercedes-typisch ist die sicht- und fühlbare Qualität durch akribische Detailgestaltung und Handwerkskunst.

Sorgfältig komponiert ist auch das Material- und Farbkonzept mit vielfältigen Brauntönen, darunter neue Farbkombinationen wie magmagrau / espressobraun oder mahagonibraun/seidenbeige.

Lichtatmosphäre mit 64 Farben

Bei der Innenraumbeleuchtung kommt wie bisher ausschließlich langlebige und energiesparende LED-Technik zum Einsatz. Mit 64 Farben bietet die optionale erweiterte Ambientebeleuchtung viele Möglichkeiten zur individuellen Einstellung. Sie setzt Lichtakzente, beispielsweise an den Zierelementen, dem Zentral-Display, der Ablage vorn auf der Mittelkonsole, den Griffschalen, den Türtaschen, im Fußraum vorn und im Fond, an der Dachinsel und an den Hochtönern bei Ausrüstung des Fahrzeugs mit dem Burmester ® High-End 3D-Surround Soundsystem.

Alle S-Klasse Modelle sind serienmäßig mit der KEYLESS Startfunktion ausgestattet. Zugleich wird damit die neue, attraktive Schlüsselgeneration in Hochglanzschwarz oder Hochglanzweiß mit verschiedenen Zierrahmen eingeführt.

Weltneuheit: Wellness beim Fahren

Mit der ENERGIZING Komfortsteuerung geht eine Weltneuheit in Serie: Diese Sonderausstattung vernetzt verschiedene Komfortsysteme im Fahrzeug. Sie nutzt gezielt Funktionen der Klimaanlage (einschließlich Beduftung) und der Sitze (Heizung, Belüftung, Massage), der Flächenheizung sowie Licht- und Musikstimmungen und ermöglicht je nach Stimmung oder Bedürfnis des Kunden ein spezielles Wellness-Set-up. Dadurch steigen Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit während der Fahrt bzw. bei einem Stopp. Abhängig von der Ausstattung lässt sich ENERGIZING Komfort auf allen Sitzplätzen erleben.

Diese sechs Programme lassen sich auswählen:

  • Frische

  • Wärme

  • Vitalität

  • Freude

  • Behaglichkeit

  • Training (drei Trainings – Muskelentspannung, Muskelaktivierung und Balance - mit jeweils mehreren Übungen)

Die Programme dauern jeweils zehn Minuten. Sie werden auf der Headunit farblich und grafisch visualisiert und von passender Musik unterstützt. Fünf Songs pro Programm sind bereits gespeichert. Hauptfunktion im Programm „Vitalität“ ist beispielsweise schnelle Musik mit vielen beats per minute, zum Repertoire der S‑Klasse gehört dort daher etwa „Feelin good“ von Leon Riskin. Steht eigene Musik z.B. über das Media Interface zur Verfügung, wird diese im Hintergrund analysiert und anhand der beats per minute (bpm) einem Programm zugeordnet. Einzelne Funktionen der Programme können jeweils abgewählt werden.

Eingebunden in die ENERGIZING Komfortsteuerung ist auch die Ambiente­beleuchtung, die harmonisch individuell auf die einzelnen Screendesigns abgestimmt ist. Das Licht setzt den Innenraum wie ein Kunstwerk in Szene, indem es verschiedene Farben zu Farbwelten komponiert.

Die Farbwelten können kurzfristig durch spezielle Effekte ersetzt werden – beispielsweise begrüßt eine besondere Lichtstimmung den Fahrer. Die Klimatisierung zeigt außerdem farblich über die Ambientebeleuchtung an, ob man die Temperatur wärmer oder kälter stellt. Ebenso variabel passt sich die Helligkeit der LED an und lässt sich in fünf Stufen und vier Zonen einstellen: Widescreen-Cockpit, Bereich Vordersitze, Fond und Gesamt. So nutzt die Ambientebeleuchtung die positiven Einflüsse von Licht auf das Wohlbefinden während der Fahrt. Das macht diese Ausstattung zu einem wesentlichen Teil der ENERGIZING Komfortsteuerung mit ihren maßgeschneiderten Programmen.

Darüber hinaus schafft die Ambientebeleuchtung emotionale Kontraste und strukturiert das Interieur in Ebenen. 64 Farben, zehn Farbwelten und drei verschiedene Beleuchtungszonen (Fußraum, Zierteilebene und Widescreen-Cockpit) ermöglichen ein avantgardistisches Lichtbild mit spektakulären Farbwechseln.

Der Antrieb: Neue Motoren mit richtungsweisender Technologie

Mercedes-Benz S 560 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,5 l/100 km;

CO2-Emissionen kombiniert: 195 g/km) und Mercedes-Maybach S 560 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 209 g/km): Der neue V8 startet mit 345 kW (469 PS) und 700 Nm. Der neue Biturbo zählt zu den sparsamsten V8-Benzinern weltweit und verbraucht ca. zehn Prozent weniger als der Vorgänger. Um den Kraftstoffverbrauch zu senken, werden beim neuen V8 im Teillastbereich mit Hilfe der Ventilverstellung CAMTRONIC vier Zylinder gleichzeitig abgeschaltet. Dadurch werden Ladungswechsel-verluste verringert und der Gesamtwirkungsgrad der im Verbrennungsbetrieb laufenden vier Zylinder durch Verlagerung des Betriebspunktes zu höheren Lasten verbessert. Eine weitere Besonderheit sind die im Zylinder-V angeordneten Turbolader.

Mercedes-AMG S 63 4MATIC+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,9 l/100 km; CO2 -Emissionen kombiniert: 203 g/km): Für überlegene Fahrleistungen bei deutlich reduziertem Kraftstoffverbrauch ersetzt der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit Zylinderabschaltung den bisherigen 5,5-Liter-V8-Biturbo. Trotz des geringeren Hubraums leistet das neue Triebwerk 450 kW (612 PS).

Stärkster Pkw-Diesel in der Mercedes-Benz Geschichte: In den Modellen Mercedes-Benz S 350 d 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 145 g/km) und S 400 d 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,6 l/100 km, CO2 -Emissionen kombiniert: 147 g/km) erlebt der neue Reihensechszylinder-Diesel seine Premiere in zwei Leistungsstufen mit 210 kW (286 PS) und 600 Nm sowie 250 kW (340 PS) und 700 Nm. Obwohl die Leistung im Vergleich zum Vorgänger spürbar gestiegen ist, verbraucht der neue Motor über sieben Prozent weniger. Zu den Merkmalen der Spitzenmotorisierung der Premium-Dieselfamilie zählen das Stufenmulden-Brennverfahren, die zweistufige Abgasturboaufladung sowie erstmals der Einsatz der variablen Ventilsteuerung CAMTRONIC. Die Konstruktion ist durch die Kombination von Alugehäuse und Stahlkolben sowie die weiter entwickelte NANOSLIDE® Laufbahnbeschichtung gekennzeichnet.

Der neue Sechszylinder-Dieselmotor ist auf die Erfüllung der zukünftigen Emissionsgesetzgebung (RDE – Real Driving Emissions) ausgelegt. Alle für die effiziente Emissionsminderung relevanten Komponenten sind direkt am Motor verbaut. Der integrierte Technologieansatz aus neuem Stufenmulden-Brennverfahren, dynamischer Mehrwege-Abgasrückführung und motornaher Abgasnachbehandlung, erstmals kombiniert mit einer variablen Ventilsteuerung, ermöglicht weiter reduzierte Verbräuche bei niedrigen Emissionen. Durch die motornahe isolierte Anordnung hat die Abgasnachbehandlung einen geringen Wärmeverlust und günstigste Arbeitsbedingungen.

Technische Daten im Überblick:

 

S 350 d 4MATIC

S 400 d 4MATIC

S 560 4MATIC

AMG S 63 4MATIC+

Zylinder Zahl/Anordnung

6/R

6/R

8/V

8/V

Hubraum (cm3)

2.925

2.925

3.982

3.982

Nennleistung (kW/PS)

210/286

250/340

345/469

450/612

Nenndrehmoment (Nm)

600

700

700

900

l/100 km *

5,5

5,6

8,5

8,9

CO2 g/km*

145

147

195

203

*NEFZ kombiniert

Weitere High-Tech Aggregate in der Pipeline

Neben den zuvor genannten Antrieben sind für die neue S-Klasse weitere neue Motoren geplant: Reihen-Sechszylinder Benziner sowie ein Plug-in-Hybrid mit rund 50 Kilometer elektrischer Reichweite. Gleichzeitig haben richtungsweisende Technologien wie der Integrierte Starter-Generator (ISG) auf 48-Volt-Basis und der elektrische Zusatzverdichter (eZV) ihre Weltpremiere.

Neuer Reihensechszylinder-Ottomotor (M 256) : Beispielhaft für die Elektrifizierung einschließlich eines 48-Volt-Bordnetzes steht der neue Reihensechszylinder-Ottomotor.

Eine neue, intelligente Aufladung unter anderem mit elektrischem Zusatzverdichter (eZV) sowie ein Integrierter Starter Generator (ISG) sorgen für hervorragende Leistungsentfaltung ohne Turboloch. Der ISG übernimmt Hybridfunktionen wie Boost oder Rekuperieren und ermöglicht Verbrauchseinsparungen, die bisher der Hochvolt-Hybridtechnologie vorbehalten waren. Unter dem Strich bietet der neue R6 die Fahrleistungen eines Achtzylinders bei deutlich geringerem Verbrauch.

Durch die konsequente Elektrifizierung entfällt der Riemenantrieb für Nebenaggregate an der Stirnseite des Motors, was seine Baulänge reduziert.
Die schmale Bauweise schafft zusammen mit der räumlichen Trennung von Einlass/Auslass Platz für eine motornahe Abgasnachbehandlung. Für Hochverbraucher wie Wasserpumpe und Klimakompressor wird das 48-Volt-Bordnetz ebenso genutzt wie für den Integrierten Starter-Generator (ISG), der zugleich mittels hocheffizienter Rekuperation die Batterie mit Energie speist. Der neue Reihensechszylinder geht in zwei Leistungsstufen an den Start.

Überarbeiteter Plug-in-Hybridantrieb: . Durch die auf 13,3 kWh deutlich vergrößerte Batterie ist beabsichtigt, die Reichweite für das rein elektrische Fahren auf rund 50 km zu erhöhen. In Kombination mit der neuen Mercedes‑Benz Wallbox erlaubt der bordeigene Lader von 7,2 kW ein deutlich schnelleres Laden der Batterie.

Intelligent Drive: Der nächste Schritt bei den Fahrassistenz-Systemen

Die neue S-Klasse macht einen weiteren großen Schritt hin zum autonomen Fahren und hebt Mercedes-Benz Intelligent Drive auf die nächste Stufe. Der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC und der Aktive Lenk-Assistent unterstützen den Fahrer beim Abstandhalten und Lenken jetzt noch komfortabler; die Geschwindigkeit wird nun in Kurven oder vor Kreuzungen automatisch angepasst. Hinzu kommen ein erheblich verbesserter Aktiver Spurwechsel-Assistent sowie Zusatzfunktionen beim Aktiven Nothalt-Assistent.

Die neue S‑Klasse hat durch verbesserte Kamera-und Radarsysteme das Verkehrsumfeld noch besser im Blick. Außerdem bezieht sie erstmals Karten- und Navigationsdaten in die Berechnung des Fahrverhaltens mit ein.

So kann der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC den Fahrer in einer Vielzahl von Situationen streckenbasiert unterstützen und die Geschwindigkeit komfortabel anpassen.

Und der Fahrer erkennt im „Assistenzgrafik“-Menü des Kombiinstruments jederzeit auf einen Blick, welche Assistenzfunktionen er gewählt hat und auf welche Situationen die Systeme gerade reagieren. Eindeutige Icons informieren ihn sowohl auf dem Bildschirm als auch im Head-up-Display. Die Bedienung aller Funktionen erfolgt jetzt am Lenkrad. Zum neuen Fahrassistenz-Paket gehören unter anderem folgende Funktionen:

  • Der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC nutzt erheblich mehr Karten- und Navigationsdaten und kann den Fahrer in einer Vielzahl von Situationen streckenbasiert unterstützen und die Geschwindigkeit komfortabel anpassen.
  • Der Aktive Lenk-Assistent wurde in seiner gesamten Leistungsfähigkeit spürbar verbessert und damit der Kundennutzen deutlich gesteigert.

  • Der Aktive Spurwechsel-Assistent wurde erheblich verbessert. Jetzt genügt ein Antippen des Blinkers für das Einleiten des Spurwechsels. Innerhalb der nächsten zehn Sekunden wird dieser mit entsprechender Anzeige im Kombiinstrument durchgeführt, wenn ergänzend zum Fahrer die Sensorik keine Fahrzeuge im relevanten Sicherheitsbereich erkannt hat.

  • Der Aktive Nothalt-Assistent bremst das Fahrzeug während der Fahrt mit Aktivem Lenk-Assistenten kontrolliert bis zum Stillstand ab, wenn das System erkennt, dass der Fahrer dauerhaft nicht ins Fahrgeschehen eingreift.

  • Staufolgefahren: Im Stop&Go-Verkehr auf Autobahnen und autobahnähnlichen Straßen sind jetzt Stopps bis zu 30 Sekunden möglich, innerhalb derer die S-Klasse automatisch wieder anfährt und dem vorausfahrenden Verkehr folgt (in Verbindung mit Aktivem Park-Assistent).

  • Verkehrszeichen-Assistent: Durch Bilderkennung und Informationen der digitalen Straßenkarte des Navigationssystems werden die zulässige Höchstgeschwindigkeit und eventuell gültige Überholverbote für den aktuellen Streckenabschnitt angezeigt. Die gefahrene Geschwindigkeit wird mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit verglichen. Bei entsprechender Einstellung durch den Fahrer wird die Überschreitung durch eine optisch/optisch-akustische Warnmeldung signalisiert. Zusätzlich werden Einfahrverbote erkannt. Weiterhin erfolgt eine Warnung vor erkannten Personen im Bereich von Zebrastreifen.

Der Remote Park-Assistent ermöglicht dem Fahrer, in Abhängigkeit von der jeweils geltenden Straßenverkehrsordnung, das Fahrzeug bei engen Parklücken oder Garagen via Smartphone von außen so zu rangieren, dass ein einfaches Ein- und Aussteigen möglich ist. Das Fahrzeug kann dabei vorwärts und rückwärts in Längs- und Querparklücken eingeparkt werden. Ausparken aus Querparklücken ist ebenfalls möglich, z.B. falls das Fahrzeug nach Rückkehr des Fahrers zugeparkt wurde. Im Explore-Modus kann das Fahrzeug bis zu fünfzehn Meter vorwärts oder rückwärts geradeaus manövriert werden und dabei an erkannten Hindernissen mit geringen Lenkkorrekturen vorbeifahren.

Fahrkomfort: MAGIC BODY CONTROL verbessert und mit CURVE-Funktion

Mit ROAD SURFACE SCAN setzte die S-Klasse 2013 beim Komfort ein technologisches Ausrufezeichen. Das System erkennt vorausschauend Bodenunebenheiten und stellt das ACTIVE BODY CONTROL Fahrwerk entsprechend ein. In der neuen S-Klasse wird diese Fahrwerksregelung nochmals verbessert: Die Stereokamera des Systems erkennt die Straße jetzt noch besser, auch in der Dämmerung und bei Geschwindigkeiten bis 180 km/h. Ein weiteres Komfortplus ist die erstmals in der S-Klasse Limousine verfügbare Kurvenneigefunktion CURVE. Dabei neigt sich die Karosserie um bis zu 2,65° zum Kurveninneren und reduziert so die von den Passagieren gefühlten Querkräfte.

Fernsicht: MULTIBEAM LED Scheinwerfer mit ULTRA RANGE Fernlicht

Die S-Klasse war 2013 das erste Automobil, das ausschließlich LED als Leuchtmittel verwendete. Auf Wunsch ist jetzt das Intelligent Light System mit MULTIBEAM LED Scheinwerfern und ULTRA RANGE Fernlicht erhältlich. Das ULTRA RANGE Fernlicht erzeugt die gesetzlich maximal zulässige Leuchtstärke, wodurch die Helligkeit des Fernlichts erst in mehr als 650 m Entfernung den Referenzwert 1 Lux unterschreitet. Das bedeutet für den Fahrer eine deutliche Verbesserung der bereits sehr guten Lichtperformance aktueller MULTIBEAM LED Systeme. Teil des Intelligent Light Systems ist der Adaptive Fernlicht-Assistent Plus. Er ermöglicht es, permanent mit eingeschaltetem Fernlicht zu fahren, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Bei entgegenkommenden oder vorausfahrenden Fahrzeugen werden die LEDs der Fernlichtmodule von MULTIBEAM LED partiell ausgeschaltet und erzeugen jeweils eine Lichtaussparung in U-Form. Die anderen Bereiche der Fahrbahn werden weiterhin mit Fernlicht ausgeleuchtet (Teilfernlicht).

Kabelloses Aufladen des Smartphones und neuer Concierge Service

Mit der neuen Infotainment-Generation erweitert sich das Telefonie-Angebot: Das Smartphone wandelt sich mit Hilfe von Near Field Communication zum digitalen Fahrzeugschlüssel und wird zur Bedieneinheit für das Parken (siehe oben).

Serienmäßig können Mobiltelefone ganz ohne Kabel oder Aufnahmeschale geladen werden. Die Multifunktions-Telefonie (Sonderausstattung) ermöglicht es darüber hinaus, Mobiltelefone mit der Außenantenne des Fahrzeugs zu verbinden. Das kabellose Ladesystem funktioniert mit allen mobilen Endgeräten, die den Qi-Standard unterstützen bzw. damit nachgerüstet werden können. Die Ladefläche ist in die Ablage vorn auf der Mittelkonsole integriert. Auf Wunsch ist diese drahtlose Aufladung für Mobiltelefone auch in der Mittelkonsole im Fond erhältlich.

Die Sonderausstattung „Business-Telefonie im Fond“ wurde um Funktionen wie Anschluss eines zweiten Mobiltelefons und Rufübergabe zwischen Front- und Fondpassagieren erweitert. Neu gestaltet wurde ferner der Bluetooth-Bedienhörer.

Die Messaging-Möglichkeiten für Front- und Fondpassagiere wurden erweitert. Nun können SMS empfangen, gesendet, weitergeleitet und per Spracheingabe diktiert werden. Telefonnummern aus Nachrichtentexten und eingebettete URL lassen sich weiterverwenden. Die Meldungen erscheinen als Pop-Up Nachrichten auf dem rechten Teil des Widescreen-Cockpits. Neu ist auch die Mitteilung per SMS, falls das Fahrzeug in einen Parkrempler verwickelt ist. Die Sensoren des Fahrzeugs erkennen eine solche Situation und veranlassen, dass eine SMS an eine voreingestellte Mobilnummer gesendet wird.

Das Burmester® High-End 3D-Surround-Soundsystem mit 1.520 Watt Systemleistung wurde um einen Lautsprecher in der Dachbedieneinheit und zwei seitliche Lautsprecher erweitert.

Mit dem neuen Concierge Service können Mercedes me connect Kunden eine Vielzahl individueller Serviceleistungen in Anspruch nehmen: ob Reservierung im Restaurant, touristische Routentipps, Hinweise auf und Reservierungen für kulturelle und sportliche Events oder das Senden von Navigationszielen direkt ans Fahrzeug. Angemeldete Nutzer können die telefonische Verbindung zum Concierge Service in der voreingestellten Sprache europaweit in 20 Ländern entweder über den Info-Button in der Dachbedieneinheit oder über die Mercedes me App aufbauen. Der persönliche Betreuer kümmert sich um alles Weitere.

Der neue Mercedes-AMG S 63 4MATIC+ und S 65

Update für die Performance-Luxuslimousine

Affalterbach. Neuer Motor, neues Getriebe, neuer Allradantrieb, neues Exterieur-und Interieur-Design: Beim S 63 4MATIC+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 203 g/km) hat Mercedes-AMG die Fahrdynamik und den optischen Auftritt kräftig nachgeschärft. Für erhöhte Fahrleistungen bei deutlich reduziertem Kraftstoffverbrauch ersetzt der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit Zylinderabschaltung den bisherigen 5,5-Liter-V8-Biturbo. Trotz des geringeren Hubraums leistet das neue Triebwerk 450 kW (612 PS) und damit genau 20 kW (27 PS) mehr als das Vorgängermodell. Mit der Beschleunigung in 3,5 Sekunden von 0-100 km/h bewegt sich die Performance-Luxuslimousine im Bereich reinrassiger Sportwagen. Das AMG SPEEDSHIFT MCT 9‑Gang-Sportgetriebe ersetzt das bisherige 7-Gang-Getriebe. Dadurch konnte ein noch agileres Ansprechverhalten erzielt werden. Für optimale Traktion sorgt der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+.

Gleichzeitig mit dem S 63 4MATIC+ erhält das Topmodell S 65 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 279 g/km) ein optisches Update, das die Dominanz des Highend-Zwölfzylinders unterstreicht. Sein 6,0-Liter-V12-Biturbomotor leistet weiterhin 463 kW (630 PS) und liefert ein maximales Drehmoment von 1.000 Newtonmetern. Beide Neuheiten bieten dank der jeweils höchsten Entwicklungsstufe des V8- und des V12-Biturbomotors mehr Leistung und Drehmoment als die Wettbewerber.

Neue Scheinwerfer in Multibeam-LED-Technologie sowie die aktualisierte Frontschürze mit Jet-Wing unterstreichen den expressiveren Auftritt beider S‑Klassen. Am Heck setzen die neue Schürze und modifizierten Endrohrblenden prägnante Design-Schwerpunkte.

„Beeindruckende Performance und Fahrleistungen sowie das ausdrucksstarke Design kennzeichnen den neuen Mercedes-AMG S 63 4MATIC+ und den neuen S 65. Mit dem S 63 haben wir darüber hinaus einen großen Entwicklungsschritt vollzogen, der unseren Führungsanspruch bei Fahrdynamik, Fahrleistungen, Traktion, Ausstattung und überzeugendem Komfort in diesem Segment bekräftigt. Die Speerspitze der S-Klassen bleibt der S 65 mit seinem drehmomentstarken 6,0-Liter-V12-Biturbo-Triebwerk“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.

Die Daten im Überblick

 

Mercedes-AMG S 63 4MATIC+ lang

Mercedes-AMG S 65 lang

Motor

4,0-Liter-V8 mit Direkteinspritzung, Biturbo-Aufladung und Zylinderabschaltung

6,0-Liter-V12 mit Kanaleinspritzung und Biturbo-Aufladung

Hubraum

3982 cm3

5980 cm3

Leistung

450 kW (612 PS) bei 5500-6000/min

463 kW (630 PS) bei 4800-5400/min

Max. Drehmoment

900 Nm bei 2750-4500/min

1000 Nm bei 2300-4300/min

Antrieb

Permanenter Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ mit variabler Momentenverteilung

Hinterradantrieb

Getriebe

AMG SPEEDSHIFT MCT
9-Gang-Sportgetriebe

AMG SPEEDSHIFT
7G-TRONIC PLUS

Kraftstoffverbrauch

kombiniert

8,9 l/100 km

11,9 l/100 km

CO2-Emissionen kombiniert

203 g/km

279 g/km

Effizienzklasse

D

F

Gewicht (DIN/EG)

1995* kg/2070** kg

2175* kg/2250** kg

Beschleunigung 0-100 km/h

3,5 s

4,3 s

Höchstgeschwindigkeit

250 km/h***

250 km/h***

*Leergewicht fahrfertig nach DIN ohne Fahrer und Gepäck; **Leergewicht fahrfertig nach EG inklusive Fahrer (68 kg) und Gepäck (7 kg); *** elektronisch abgeregelt, mit AMG Driver´s Package 300 km/h

4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit Twin-Scroll-Ladern

Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor wird im S 63 4MATIC+ ausschließlich in der bislang höchsten Leistungsstufe mit 450 kW (612 PS) eingesetzt. Auch das maximale Drehmoment erreicht mit 900 Nm den bislang höchsten Wert. Es steht über ein breites Drehzahlband von 2750 bis 4500/min zur Verfügung und vermittelt so das Gefühl überlegener Souveränität. Der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h ist in 3,5 Sekunden so schnell erledigt wie mit keiner anderen Performance-Luxuslimousine, und der dynamische Vortrieb reicht bis zur abgeregelten Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h (mit AMG Driver‘s Package: 300 km/h).

Der weiterentwickelte AMG 4,0-Liter-V8-Motor arbeitet mit der bewährten Biturboaufladung, bei der die beiden Lader nicht außen an den Zylinderbänken, sondern dazwischen im Zylinder-V angeordnet sind. Die Vorteile des „heißen Innen‑V“: kompakte Motorbauweise, spontanes Ansprechverhalten der Turbolader und geringe Abgasemissionen durch bestmögliche Anströmung der motornahen Katalysatoren.

Zwei Twin-Scroll-Turbolader ermöglichen eine noch bessere Zylinderfüllung mit Frischgas. Die Folge sind mehr Leistung, ein höheres Drehmoment bereits bei niedrigen Drehzahlen und ein sehr spontanes Ansprechverhalten.

Zylinderabschaltung AMG Cylinder Management

Für höchste Effizienz hat Mercedes-AMG den V8-Motor im S 63 4MATIC+ mit der Zylinderabschaltung AMG Cylinder Management ausgestattet. Im Teillastbereich werden die Zylinder zwei, drei, fünf und acht deaktiviert, was den Kraftstoffverbrauch deutlich absenkt. Mit einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von 8,9 Litern und einem kombinierten CO2 -Ausstoß von 203 Gramm pro Kilometer befindet sich der neue S 63 4MATIC+ im Spitzenfeld seines Wettbewerbssegments.

Die Zylinderabschaltung ist im breiten Drehzahlbereich von 1.000 bis 3.250/min verfügbar, wenn der Fahrer das Getriebe-Fahrprogramm „Comfort“ gewählt hat. Das AMG Hauptmenü im Kombi-Instrument informiert den Fahrer, ob die Zylinderabschaltung aktiv ist und ob der Motor aktuell im Teil- oder Volllastbereich läuft. Der Übergang vom Vier- in den Achtzylinderbetrieb erfolgt spontan, schnell und momentenneutral, so dass die Passagiere keinerlei Komforteinbußen spüren.

Kurze Schaltzeiten, hohe Effizienz: das AMG SPEEDSHIFT MCT 9-Gang-Sportgetriebe

Erstmals erhält der S 63 das AMG SPEEDSHIFT MCT 9-Gang-Sportgetriebe, das mit extrem kurzen Schaltzeiten, schnellen Mehrfachrückschaltungen und der Zwischengasfunktion überzeugt. Im Vergleich zum Serienmodell ersetzt eine nasse Anfahrkupplung den Drehmomentwandler. Sie spart Gewicht und verbessert das Ansprechverhalten auf die Gaspedalbefehle des Fahrers, insbesondere beim Spurt und bei Lastwechseln.

Das extrem hohe Drehmoment des S 65 wird über das bewährte AMG SPEEDSHIFT 7G-TRONIC PLUS Getriebe übertragen. Es überzeugt durch maßgeschneiderte Dynamik und hohe Variabilität. Ob automatisch oder vom Fahrer am Lenkrad-Schaltpaddle ausgelöst: Ein Hoch- oder Rückschaltvorgang wird schnell und unmittelbar umgesetzt. Speziell im Fahrprogramm „Sport+“ und im manuellen Modus präsentiert sich das Getriebe sehr spontan.

Variabler Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+

Der S 63 4MATIC+ ist als Linkslenker serienmäßig mit dem vollvariablen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ erhältlich. Das intelligente System verbindet die Vorteile verschiedener Antriebskonzepte miteinander: Die erstmals vollvariable Momentenverteilung auf Vorder- und Hinterachse gewährleistet nicht nur optimale Traktion. Der Fahrer kann sich auch auf hohe Fahrstabilität und Fahrsicherheit unter allen Bedingungen verlassen: bei trockener Fahrbahn genauso wie bei Nässe oder auf Schnee. Die Überblendung von Heck- zu Allradantrieb und umgekehrt erfolgt kontinuierlich, weil die intelligente Steuerung in die gesamte Fahrzeugsystemarchitektur eingebunden ist.

Eine elektromechanisch geregelte Kupplung verbindet die ständig angetriebene Hinterachse variabel mit der Vorderachse. Die bestmögliche Drehmomentverteilung wird – je nach Fahrsituation und Fahrerwunsch – laufend berechnet. So kann die Performance-Limousine stufenlos variabel vom traktionsorientierten Allradantrieb bis zum reinen Hinterradantrieb gefahren werden. Die Überblendung erfolgt kontinuierlich und auf Basis einer ausgeklügelten Matrix. Neben Traktion und Querdynamik verbessert der Allradantrieb auch die Längsdynamik für eine noch kraftvollere Beschleunigung.

Der S 63 als Rechtslenker verfügt über den neuen Motor und das neue Getriebe. Er ist ausschließlich mit Hinterradantrieb erhältlich. Das Gleiche gilt für den S 65.

Individuelles Erlebnis: AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme

Mit den vier AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen „Comfort“, „Sport“, „Sport+“ und „Individual“ kann der Fahrer die Charakteristik des S 63 4MATIC+ und des S 65 umfangreich beeinflussen. In jedem Fall werden wichtige Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor, Getriebe, Fahrwerk, Lenkung, ESP ® und Allradantrieb (im S 63 4MATIC+) modifiziert. Unabhängig von den DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen kann der Fahrer per „M“-Taste direkt in den manuellen Modus wechseln, um ausschließlich über die Lenkradschaltpaddles zu schalten. Ebenso können auch die Fahrwerksstufen bei Bedarf extra angewählt werden. Das 3-stufige ESP® und die Abgasklappe lassen sich auch über eine AMG-spezifische Taste schalten.

„Comfort“ ist das ausgewogene Fahrprogramm mit komfortablem Fahrwerk- und Lenkungssetup sowie verbrauchsorientierter Triebstrangabstimmung und frühem Hochschalten – weiche Gangwechsel und ein zurückhaltender Motorsound inklusive. Die Zylinderabschaltung (im S 63 4MATIC+), die ECO Start-Stopp-Funktion und die Segelfunktion (im S 63 4MATIC+) sind aktiv: Nimmt der Fahrer im Bereich von 60 bis 160 km/h den Fuß vom Gaspedal, öffnet die Kupplung des MCT-Getriebes und der Motor wird vom Antriebsstrang abgekoppelt. Die Elektronik senkt die Motordrehzahl auf Leerlaufniveau ab und der Fahrwiderstand wird um die Kompressions- und Reibungskräfte des Motors im Schubbetrieb reduziert.

Die DYNAMIC SELECT Fahrprogramme „Sport“ und „Sport+“ sind auf hohe Fahrdynamik ausgelegt. Dafür sorgen die agile Gaspedalkennlinie mit direktem Setup und die emotionalen Schaltvorgänge mit verkürzten Schaltzeiten sowie Zwischengasfunktion beim Zurückschalten. Die erhöhte Leerlaufdrehzahl in „Sport+“ ermöglicht zudem besonders schnelles Anfahren und eine noch bessere Beschleunigung aus dem Stand.

Der S 65 verfügt zusätzlich über das Fahrprogramm „Curve“, das im Geschwindigkeitsbereich von 15 km/h bis 180 km/h aktiv ist. Im MAGIC BODY CONTROL Fahrwerk des S 65 ist eine Kurvenneigefunktion integriert. Dadurch legt sich das Fahrzeug ähnlich einem Motorradfahrer um bis zu 2,65 Grad nach innen. Das reduziert die gefühlten Querkräfte und erhöht den Fahrkomfort.

RACE START noch einfacher

Die RACE START-Funktion gibt es nun auch im S 63 4MATIC+. Sie verfügt über eine neue, deutlich vereinfachte Bedienlogik: Der Fahrer muss in den Fahrprogrammen „Sport“ oder „Sport+“ lediglich mit dem linken Fuß die Bremse kräftig betätigen und gleichzeitig mit dem rechten Fuß das Fahrpedal komplett durchdrücken.

Die Fahrzeugelektronik regelt nun die optimale Motordrehzahl ein. Je nach Bedarf oder Straßenbeschaffenheit kann die Drehzahl durch Betätigen der Schaltpaddels in einem gewissen Bereich angehoben beziehungsweise abgesenkt werden. Nimmt der Fahrer nun den Fuß vom Bremspedal, schnellt der S 63 4MATIC+ mit optimaler Traktion los. Der Sprint von null auf 100 km/h absolviert die Limousine dann in 3,5 Sekunden.

Purer Sound: die schaltbare AMG Performance-Abgasanlage

Der S 63 4MATIC+ ist serienmäßig mit der schaltbaren AMG Performance- Abgasanlage ausgestattet, um ein noch emotionaleres Sounderlebnis zu erhalten. Drei stufenlos verstellbare Klappen modulieren den Abgassound authentisch und direkt. Die Klappen öffnen oder schließen abhängig vom gewählten AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramm, können aber auch über einen separaten Taster in der AMG DRIVE UNIT in der Mittelkonsole individuell gesteuert werden. In den Einstellungen „Comfort“ und „Sport“ ist der V8-typische, tieffrequente Sound komfortorientiert abgestimmt. In „Sport+“ ist er deutlich emotionaler ausgeprägt.

Konsequenter Leichtbau: AMG Lightweight Performance

Die konsequente Umsetzung der Strategie AMG Lightweight Performance trägt ebenfalls zur hohen Fahrdynamik und dem niedrigen Kraftstoffverbrauch bei. Zu den Leichtbaumaßnahmen zählen der Einsatz einer leichten Lithium-Ionen Starterbatterie, AMG Leichtmetallräder in Schmiedetechnologie sowie die gewichtsoptimierte AMG Hochleistungs- Verbundbremsanlage. Zudem besteht die komplette Außenhaut der S-Klasse einschließlich des Dachs sowie des Karosserie-Vorbaus aus Aluminium. Der Einsatz einer Ersatzradmulde aus dem Formel-1-Werkstoff Carbon spart weitere vier Kilogramm.

Eigenständiges Fahrwerk für höchste Quer- und Längsdynamik

Der S 63 4MATIC+ ist mit dem AMG Sportfahrwerk auf Basis AIRMATIC mit adaptiver Verstelldämpfung ausgestattet. Der Kunde kann die Dämpfung in den Stufen „Comfort“ und „Sport“ vorwählen ‑ von entspanntem Langstreckenkomfort bis hin zu dynamischer Sportlichkeit. Zug- und Druckstufe werden unabhängig voneinander justiert, was die Anpassung an Fahrzustand und Fahrbahnbeschaffenheit optimiert. Die frei programmierbaren Kennfelder erlauben darüber hinaus eine große Spreizung zwischen minimaler und maximaler Dämpferkraft. Die Differenzierung zwischen komfortabler und sportlicher Fahrwerkseinstellung wird dadurch noch feiner und ist subjektiv deutlicher wahrnehmbar – abhängig von der jeweiligen Fahrsituation.

Exklusiv für den S 63 4MATIC+ wurde eine spezifische Vorderachskinematik inklusive höherem Radsturz sowie ein stärker dimensionierter Stabilisator und ein steiferes Fahrschemellager an der Hinterachse entwickelt. Diese Maßnahmen optimieren die Agilität des Fahrzeugs bei dynamischer Fahrweise. In Verbindung mit der neu entwickelten Vorderachse und dem speziell abgestimmten Allradantrieb ist der S 63 4MATIC+ fahrdynamisch eine neue Dimension in seinem Segment.

S 65: AMG Sportfahrwerk auf Basis MAGIC BODY CONTROL mit Kurvenneigefunktion

Das fahrdynamik-orientierte MAGIC BODY CONTROL Fahrwerk des S 65 stellt sich bereits auf Bodenwellen ein, bevor man darüber fährt. Dazu kombiniert MAGIC BODY CONTROL die aktive Federung des Fahrwerks mit kontinuierlich einstellbaren Dämpfern und ROAD SURFACE SCAN. Mit Hilfe einer Stereokamera wird die Beschaffenheit der vorausliegenden Fahrbahn präzise erfasst, um die Dämpfung jedes einzelnen Rades schon im Vorfeld auf die kommenden Unebenheiten bestmöglich einzustellen.

Die serienmäßige Kurvenneigefunktion bewirkt, dass sich der Aufbau des Fahrzeugs in Kurven um bis zu 2,65° nach innen neigt. So werden die gefühlten Querkräfte deutlich reduziert sowie der Fahrspaß insbesondere auf Landstraßen gesteigert.

Je nach Fahrprogramm kann das Federungsverhalten nach persönlicher Präferenz komfortabel oder sportlich straff gewählt bzw. die Kurvenneigefunktion aktiviert werden. Die aktive Federung kompensiert wirkungsvoll Wank- und Nickbewegungen der Karosserie beim Anfahren, in Kurven oder beim Bremsen. Die kontinuierlich einstellbaren Dämpfer ermöglichen sowohl eine komfortable Grunddämpfung als auch eine geschwindigkeitsabhängige straffe Einstellung.

Das Fahrzeugniveau kann zur Vergrößerung der Bodenfreiheit um 40 mm angehoben werden. Bei hohen Geschwindigkeiten senkt es sich um bis zu 15 mm ab und hilft so, den Luftwiderstand zu reduzieren und die Fahrstabilität zu erhöhen.

Direkt und mit eindeutiger Rückmeldung: die AMG Parameterlenkung

Die elektromechanische Sport-Parameterlenkung ist im S 63 4MATIC+ und im S 65 variabel übersetzt. Sie überzeugt dank der AMG-spezifischen Zahnstangenübersetzung mit ihrer präzisen und sehr authentischen Rückmeldung. Die Lenkkraftunterstützung ist in den Stufen „Comfort“, „Sport“ oder „Sport+“ unterschiedlich abgestimmt. Die entsprechende Kennlinie wird abhängig vom gewählten DYNAMIC SELECT Fahrprogramm automatisch angesteuert oder lässt sich im Programm „Individual“ persönlich bestimmen. Der Fahrer muss bei niedrigen Geschwindigkeiten nur wenig lenken. Bei hohem Tempo kann er sich auf einen soliden Geradeauslauf verlassen. Die klar definierte Mittellage und das authentische Feedback tragen ebenfalls zum optimalen Lenkgefühl bei.

Gut dosierbar und standfest: die AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage

Die groß dimensionierte Hochleistungs-Verbundbremsanlage verzögert die Performance Limousine zuverlässig, schnell und standfest auch bei hoher Belastung. S 63 4MATIC+ und S 65 verfügen an der Vorderachse über Verbundbremsscheiben in der Dimension 390 x 36 mm mit 6-Kolben-Aluminium-Festsätteln, an der Hinterachse in der Größe 360 x 24 mm mit 1-Kolben-Faustsätteln.

Auf Wunsch ist die AMG Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage erhältlich. Das um über 20 Prozent niedrigere Gewicht reduziert die ungefederten Massen und steigert Fahrdynamik, Agilität und Fahrkomfort. Zudem zeichnet sich die Keramikbremse durch längere Lebensdauer, höhere Korrosionsbeständigkeit sowie höhere thermische Stabilität aus. Sie verfügt vorn über Bremsscheiben der Größe 420 x 40 mm und hinten 360 x 32 mm. Sie ist optisch am „AMG Carbon Ceramic“-Schriftzug auf den speziell lackierten Bremssätteln zu erkennen.

Das 3-Stufen ESP® bietet– je nach Wunsch – mehr Sicherheit oder mehr Fahrspaß:

  • ESP® ON: für hohe Sicherheit durch Anpassung an den sportlichen Charakter

  • ESP® SPORT HANDLING MODE: erlaubt höheren Gierwinkel vor Eingriff des Systems für sportliche Fahrweise

  • ESP® OFF: abgeschaltetes System für sportliche Fahrweise auf abgesperrten Strecken. Beim starken Bremsen wird das ESP ® temporär wieder eingeschaltet.

Frontschürze mit neuem Jet-Wing: das Exterieur-Design

Der neue S 63 4MATIC+ und der neue S 65 sind von vorn an den MULTIBEAM LED-Scheinwerfern und der neu gestalteten Frontschürze mit expressivem Jet-Wing zu erkennen. Die großen seitlichen Lufteinlässe sorgen für eine verbesserte Anströmung der Kühlmodule – ihre funktionelle Form ist aus dem Motorsport bekannt. Der dreidimensional ausgeformte Frontsplitter reduziert den Auftrieb an der Vorderachse.

Die Seitenschwellerverkleidungen mit dreidimensionalen Einlegern in Hochglanzchrom bringen die S-Klasse optisch näher an die Straße und erzeugen noch mehr Spannung in der Flanke. Typisch für die AMG S-Klassen sind die großen Leichtmetall-Schmiederäder, beim S 63 4MATIC+ serienmäßig in der Dimension 19 Zoll, beim S 65 serienmäßig in 20 Zoll. Die exklusiven Schmiederäder der V12-Limousine faszinieren durch ihr außergewöhnliches Design: Jede der 16 Speichen verläuft in einer speziellen Krümmung, dadurch laufen die Lichtkanten bis zur Mitte der Radnabe. Der Effekt: Das Rad wirkt optisch noch größer als die tatsächliche Dimensionen 8,5 J x 20 vorn und 9,5 J x 20 hinten. Zusätzlich sorgt die keramische Hochglanzpolierung für eine exklusive Optik.

Serienmäßig verfügen die Schmiederäder über eine hochwertige, schraubbare und voll integrierte Radschraubenabdeckung aus geschmiedetem Aluminium. Ihre Form erinnert an einen Zentralverschluss, eine Reminiszenz an den Motorsport. Der AMG Schriftzug ist als Designelement in die Felge integriert. Als Wunschausstattung sind alternativ drei weitere Schmiederäder im gleichen Format erhältlich – zwei Designvarianten auch in mattschwarz lackiert mit glanzgedrehtem Felgenhorn.

Den kraftvollen Abschluss von S 63 4MATIC+ und S 65 bilden die aktualisierte Heckschürze mit Diffusoreinsatz sowie die neu gestalteten, modellspezifischen Doppelendrohre der AMG Sport-Abgasanlage. Weitere Merkmale sind darüber hinaus die zahlreichen Designelemente in Hochglanzchrom an Front, Seite und Heck, die speziell in Verbindung mit dunklen Lacktönen ihre strahlende Wirkung zeigen.

Interieur: Faszination bei Ausstattung, Design und Qualität

Der stilvolle Charakter der neuen S-Klassen von Mercedes-AMG zeigt sich auch im Interieur: Beide Modelle empfangen ihre Passagiere mit einem exklusiven Ambiente. Die AMG Sportsitze mit elektrischer Verstellung, Memoryfunktion sowie Sitzheizung bieten Fahrer und Beifahrer erhöhten Seitenhalt. Leder Nappa im AMG V8-Design mit AMG Plaketten in den Sitzlehnen vorn und hinten sorgt für eine luxuriöse Atmosphäre an Bord. Das geprägte AMG Wappen auf der Armauflage der vorderen Mittelkonsole ist ebenso eine Besonderheit wie die Analog-Uhr im exklusiven IWC Design: Sie verfügt über dreidimensionale, gefräste Metall-Zeiger und Metall-Appliken auf dem Ziffernblatt.

Das unten abgeflachte Performance Lenkrad im Dreispeichen-Design verfügt über Schaltpaddles, einen stärker konturierten Kranz mit perforiertem Leder im Griffbereich und eine Metallspange mit AMG Schriftzug. Optional ist es in Leder Nappa schwarz/Mikrofaser DINAMICA bestellbar.

Eine weitere AMG-typische Spezialität sind die Anzeigeinstrumente: Auf dem 31,2 Zentimeter großen TFT-Widescreen-Farbdisplay informieren unter anderem animierte Rundinstrumente über Motordrehzahl, Fahrzeuggeschwindigkeit und viele weitere Daten. Dabei kann der Fahrer aus den drei Anzeigedesigns Classic, Sport und Progressive wählen. Außerdem wurde das AMG Menü deutlich erweitert. Unter anderem lassen sich Motor- und Getriebeöltemperatur, Quer- und Längsbeschleunigung, Motorleistung und –drehmoment, Boost (Ladedruck), Reifentemperaturen und -drücke sowie das aktuelle Fahrzeug Set up anzeigen.

Zahlreiche Optionen aus dem AMG Performance Studio

Wer S 63 4MATIC+ und S 65 noch individueller ausstatten möchte, kann zahlreiche Optionen des AMG Performance Studios ordern. Mit dem Night Paket, attraktiven Räderalternativen und einem Carbon Paket lässt sich das Exterieur auf die persönlichen Wünsche maßschneidern. Im Interieur verstärkt das Performance-Lenkrad in Leder Nappa schwarz/Mikrofaser DINAMICA den sportlichen Charakter. Zierteile in Carbon oder in Carbon/Klavierlack schwarz runden die Möglichkeiten ab.

AMG TRACK PACE App

Motorsport-Enthusiasten können mit AMG Track Pace im S 63 4MATIC+ zahlreiche Fahrzeugdaten und Rundenzeiten auf der Rennstrecke erfassen. Alle Werte werden auf dem COMAND Display dargestellt, im Widescreen-Cockpit können die aktuellen Zeiten außerdem im Kombi-Instrument abgelesen werden. Der Fahrer kann anhand der Daten seine Fahrweise exakt analysieren und mit den gewonnenen Erkenntnissen seine Rundenzeiten verbessern.

Die neuen Performance-Luxuslimousinen feiern ihre Weltpremiere am 18. April 2017 im Rahmen der Shanghai Auto Show.

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der Daimler AG. Der Sitz des Unternehmens ist in Salzburg. Mercedes-Benz Österreich ist Generalimporteur der eingetragenen Daimler-Marken Mercedes-Benz und smart bei Pkw sowie der Marken Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge, Unimog und FUSO. Das Unternehmen koordiniert mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vertriebs-, Marketing- Service- und Presseaktivitäten in Österreich. Der Vertrieb erfolgt über das autorisierte Händlernetz und die von den Händlern betriebenen Vertriebsstandorte. Die Servicearbeiten werden von den autorisierten Werkstätten durchgeführt. Im Jahr 2016 wurden in Österreich 14.703 Mercedes-Benz PKW (inkl. V-Klasse), 4.902 Transporter (exkl. V-Klasse), 1.135 Mercedes-Benz LKW und 1.501 smart zugelassen.

Mercedes-Benz Financial Services Austria GmbH (MBFS), ein Tochterunternehmen der Daimler Financial Services AG, dem Finanzdienstleistungsunternehmen der Daimler AG bietet mit Leasing, Versicherungen und Service & Wartung alle Bausteine für ein sorgenfreies Fahren an. Erweitert werden die innovativen Mobilitätsdienstleistungen unter der Marke Daimler Fleet Management für den Flottenbereich.

Seit 1. Oktober 2015 bietet die Mercedes-Benz Bank GmbH österreichweit seinen Kunden und dem autorisierten Fahrzeughandel Kreditprodukte für alle Fahrzeugsparten des Daimler Konzerns an.

Bereits heute wird rund jedes dritte MB Fahrzeug im Markt über die Mercedes-Benz Bank und die Mercedes-Benz Financial Services GmbH finanziert.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 688 x 5 792
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 688 x 5 792
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
6 000 x 4 000
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 280 x 6 208
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 280 x 6 208
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 280 x 6 208
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
6 000 x 4 000
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
6 000 x 4 000
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 688 x 5 792
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 688 x 5 792
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 688 x 5 792
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 280 x 6 208
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 280 x 6 208
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 280 x 6 208
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
8 688 x 5 792
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984
Die neue Mercedes-Benz S-Klasse - Der automobile Maßstab bei Effizienz und Komfort
7 512 x 4 984

Ansprechpartner

Mag. Bernhard Bauer 
Unternehmenssprecher Mercedes-Benz Österreich
 
Mercedes-Benz Österreich GmbH
Fasaneriestraße 35
5020 Salzburg
Tel.: (+43) 662 / 4478-216
E-Mail: mboe-pr@daimler.com