Meldung vom 10.01.2018

Neues Infotainment-System mit innovativem Adresssystem

Daimler beteiligt sich an what3words

Mercedes-Benz nutzt als erster Automobilhersteller innovatives Adresssystem

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Kurztext (381 Zeichen)Plaintext

Die Daimler AG vertieft die Zusammenarbeit mit dem Start-up what3words. Dazu hat sich das Unternehmen an einer Finanzierungsrunde von what3words beteiligt und einen Anteil von rund zehn Prozent erworben. Außerdem wird Mercedes-Benz als erster Automobilhersteller das neue Dreiwort-Adresssystem integrieren und seinen Kunden zur Verfügung stellen.

Pressetext (5647 Zeichen)Plaintext

  • Investment vertieft die Zusammenarbeit mit dem Start-up

  • Neue Kompaktklasse-Modelle nutzen als erste das Adresssystem

  • Einfache Eingabe des Navigationsziels mit drei Wörtern

Die Daimler AG vertieft die Zusammenarbeit mit dem Start-up what3words. Dazu hat sich das Unternehmen an einer Finanzierungsrunde von what3words beteiligt und einen Anteil von rund zehn Prozent erworben. Außerdem wird Mercedes-Benz als erster Automobilhersteller das neue Dreiwort-Adresssystem integrieren und seinen Kunden zur Verfügung stellen.

Bereits im Frühjahr 2018 geht mit der neuen A‑Klasse als erster Vertreter der nächsten Kompaktklasse-Generation ein völlig neues Infotainment-System – Mercedes-Benz User Experience – in Serie. Dort können Navigationsziele auch mit Hilfe von Dreiwortadressen gesucht und eingegeben werden. Per Text- oder Spracheingabe gibt der Fahrer mit nur drei Wörtern wie körper.blende.räumen sein gewünschtes Ziel ein und kommt auf neun Quadratmeter genau an.

what3words hat die ganze Welt in 57 Billionen Quadrate im Format
drei mal drei Meter eingeteilt und jedem dieser Quadrate eine Dreiwortadresse zugeteilt – auch dort, wo es keine herkömmlichen Straßenadressen gibt. Damit ist jeder dieser Orte eindeutig bestimmt und leicht zu merken. Ein Algorithmus setzt den verwendeten Wortschatz von ungefähr 25.000 Wörtern pro Sprache so ein, dass verwechslungsträchtige Kombinationen weit auseinanderliegen und sowohl Menschen als auch Maschinen Fehler bei der Eingabe leicht bemerken können. Inzwischen steht das System in 14 Sprachen zur Verfügung.

„Mit Mercedes-Benz User Experience sind wir unserem Ziel, das Fahrzeug zum mobilen Assistenten zu machen, wieder einen großen Schritt näher gekommen“, betont Sajjad Khan, Vice President Digital Vehicle & Mobility bei Daimler. „Unsere Zusammenarbeit mit what3words geht genau in diese Richtung: Die einfache Eingabe von Adressen erleichtert das Leben unserer Kunden und sorgt für ein besonderes Erlebnis. Daher werden wir die Kooperation mit what3words in Zukunft weiter vertiefen und auf neue Anwendungsfelder ausbauen.“

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH
Die Mercedes-Benz Österreich GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der Daimler AG. Der Sitz des Unternehmens ist in Salzburg. Mercedes-Benz Österreich ist Generalimporteur der eingetragenen Daimler-Marken Mercedes-Benz und smart bei Pkw sowie der Marken Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge, Unimog und FUSO. Das Unternehmen koordiniert mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vertriebs-, Marketing- Service- und Presseaktivitäten in Österreich. Der Vertrieb erfolgt über das autorisierte Händlernetz und die von den Händlern betriebenen Betriebsstandorte. Die Servicearbeiten werden von den autorisierten Werkstätten durchgeführt. Im Jahr 2015 wurden in Österreich 11.871Mercedes-Benz PKW, 4.780 Transporter, 1.035 Mercedes-Benz LKW und 1.578 smart zugelassen.

Mercedes-Benz Financial Services Austria GmbH (MBFS), ein Tochterunternehmen der Daimler Financial Services AG, dem Finanzdienstleistungsunternehmen der Daimler AG bietet mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement innovative Mobilitätsdienstleistungen an. Bereits heute wird jedes dritte Fahrzeug im Markt über das Tochterunternehmen finanziert.

Daimler im Überblick
Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen, Geldanlagen und Kreditkarten sowie innovative Mobilitätsdienstleistungen an.
Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus ist es für Daimler Motivation und Verpflichtung, die Zukunft der Mobilität sicher und nachhaltig zu gestalten. Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Daimler investiert konsequent in die Entwicklung effizienter Antriebe – von Hightech-Verbrennungsmotoren über Hybridfahrzeuge bis zu reinen Elektroantrieben mit Batterie oder Brennstoffzelle – um langfristig das lokal emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Darüber hinaus treibt das Unternehmen die intelligente Vernetzung seiner Fahrzeuge, das autonome Fahren und neue Mobilitätskonzepte mit Nachdruck voran. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden.
Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Afrika. Zum Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt (Quelle: Interbrand-Studie „Best Global Brands 2017“, 27.09.2017), sowie Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und Mercedes me, die Marken smart, EQ, Freightliner, Western Star, BharatBenz, FUSO, Setra und Thomas Built Buses und die Marken von Daimler Financial Services: Mercedes-Benz Bank, Mercedes-Benz Financial Services, Daimler Truck Financial, moovel, car2go und mytaxi. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2016 setzte der Konzern mit insgesamt mehr als 282.000 Mitarbeitern rund 3 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 153,3 Mrd. €, das EBIT betrug 12,9 Mrd. €.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

7.467 x 4.916

Ansprechpartner

Mag. Bernhard Bauer 
Unternehmenssprecher Mercedes-Benz Österreich
 
Mercedes-Benz Österreich GmbH
Fasaneriestraße 35
5020 Salzburg
Tel.: (+43) 662 / 4478-216
E-Mail: mboe-pr@daimler.com

Mercedes-Benz nutzt als erster Automobilhersteller innovatives Adresssystem (. jpg )

Maße Größe
Original 7467 x 4916 9,2 MB
Medium 1200 x 790 113,4 KB
Small 600 x 395 44,3 KB
Custom x

Neues Infotainment-System mit innovativem Adresssystem - Daimler beteiligt sich an what3words

.pdf 140,5 KB