Meldungsübersicht
Neue Mercedes-Benz B-Klasse ab sofort bestellbar

Stuttgart. Die neue Mercedes-Benz B-Klasse kann seit 18. Dezember in Österreich bestellt werden und startet preislich bei 33.230,65 Euro [1] für den B 180 d mit 85 kW (116 PS) und 8G-DCT Doppelkupplungsgetriebe (Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,0-3,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 107-102 g/km) [2] . Die Markteinführung beginnt am 16. Februar 2019.


[1] Unverbindliche Preisempfehlung für Österreich inkl. 20 % MwSt. und NoVA

[2] Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die NEFZ-CO2 -Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Weiterführende Informationen zu den angebotenen Fahrzeugen, inklusive der WLTP-Werte, finden Sie länderspezifisch auf www.mercedes-benz.com

Die A-Klasse ist Europas Klassenbester bei der Sicherheit

Löwen/Stuttgart. Bestes in diesem Jahr getestetes Fahrzeug und Klassenbester im Segment kleine Familienfahrzeuge: Die europäische Sicherheitsorganisation Euro NCAP hat die neue Mercedes-Benz A‑Klasse für ihre hervorragende Sicherheit ausgezeichnet.

Sterne im Schnee

Stuttgart/Hochgurgl. Wer oft mit schwierigen Fahrbahnbedingungen konfrontiert wird, und womöglich auch noch im Bergland, der weiß Allradantrieb zu schätzen. Bei Mercedes-Benz gibt es quer durch die ganze Palette eine Vielzahl von maßgeschneiderten Lösungen für Fahrer, die hohe Traktionsreserven und ausgezeichnete Agilität bei bester Fahrsicherheit schätzen und deshalb zum 4x4-Antrieb greifen. Allradantriebe stehen von der Kompaktklasse über den CLS und die Geländewagen bis zu leichten Nutzfahrzeugen sowie dem Unimog in Verbindung mit unterschiedlichen Motorisierungen und Karosserieformen zur Verfügung. Auf Energieeffizienz müssen sie dank der beständigen Weiterentwicklung des Allradantriebs von Mercedes-Benz nicht verzichten.

Oberösterreicherin setzte sich im ÖAMTC Fahrtechnik-Bewerb durch

Neuer Einstieg in die Welt der Driving Performance

Affalterbach. Emotional, agil und digital: Mercedes-AMG präsentiert mit dem A 35 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,4-7,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 169-167 g/km) ein komplett neues Einstiegsmodell in die Welt der Driving Performance. Es basiert auf der neuen Mercedes Kompaktfahrzeugplattform und wird von einem neu entwickelten 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor mit 225 kW (306 PS) Leistung angetrieben. Rohbau, Fahrwerk, Allradantrieb, Getriebe, Fahrprogramme, Feinabstimmung – jedes Detail wurde auf maximale Fahrdynamik ausgelegt, ohne dabei den Alltagskomfort zu vernachlässigen. Die Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau (Beschleunigung 0-100 km/h in 4,7 Sekunden) und das spezifische Design stärken ebenfalls die Zugehörigkeit zur Performance Familie. Hier betritt ein echter AMG die Hot Hatch Bühne!

Nachgeschärft und noch agiler

Affalterbach. Bei seinem Debüt vor vier Jahren hat der AMG GT (Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,5-11,4 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 284-261 g/km) selbstbewusst den Wettbewerb in der weltweiten Sportwagenszene gesucht – und einen Großteil des Marktsegments erobert. Der Hochleistungssportler aus Affalterbach geht jetzt geschärft und mit der neuen, limitierten Edition AMG GT R PRO ins Rennen. Die zweitürigen AMG GT Coupés und Roadster erhalten neben Aktualisierungen im Exterieur die integrierte Fahrdynamikregelung AMG DYNAMICS für noch mehr Agilität, das neue AMG Performance Lenkrad, die Mittelkonsole mit innovativen Displaytasten aus dem AMG GT 4-Türer Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,3-9,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 257-215 g/km) und ein volldigitales Instrumenten-Display mit AMG exklusivem Anzeigestil „Supersport“ im Kombiinstrument. Der AMG GT R PRO wurde in zahlreichen Details für noch mehr Rennstrecken-Performance modifiziert: Das optimierte Leistungsgewicht, das neue Fahrwerk, der aerodynamische Feinschliff mit noch mehr Gesamtabtrieb, Leichtbau-Schalensitze und Leichtbau-Räder tragen zur erhöhten Fahrdynamik und schnelleren Zeiten auf der Rennstrecke bei.

Weitere Meldungen laden

Ansprechpartner